Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Schnepf: Mit Energietechnik als Firmen-DNA zum „Arbeitgeber der Zukunft“

Das Nagolder Unternehmen SCHNEPF Planungsgruppe Energietechnik ist von Bundes-Wirtschaftsministerin a.D. Brigitte Zypries (SPD) mit dem Siegel „Arbeitgeber der Zukunft“ ausgezeichnet worden. „Eine Auszeichnung, die Innovationskraft und Unternehmergeschick gleichermaßen würdigt“, kommentiert Jürgen Großmann, Oberbürgermeister von Nagold.
Mit Stolz und geehrt nahmen Firmengründer Klaus Schnepf (rechts) und geschäftsführender Gesellschafter Alexander Schädel das Siegel „Arbeitgeber der Zukunft“ von Wirtschaftsministerin a.D. Brigitte Zypries entgegen. ©Schnepf

Von Gerd Lache | 09.12.2022

Mit dem Siegel „Arbeitgeber der Zukunft“ vom Deutschen Innovationsinstitut gehört die Schnepf Planungsgruppe Energietechnik laut der Laudatio „zu den Aushängeschildern des deutschen Mittelstandes“, freut sich Geschäftsführer Klaus Schnepf, der gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Alexander Schädel die Auszeichnung bei einer feierlichen Veranstaltung in Köln entgegen genommen hat.

Das Unternehmen ist laut Oberbürgermeister Jürgen Großmann „ein Nagolder Markenzeichen“. Und Manuela Opel, Wirtschaftsförderin des Landkreises Calw, ist „dankbar und stolz, so ein richtungsweisendes Unternehmen im Landkreis Calw und im Nordschwarzwald zu haben“. Seit 2018 gibt es neben dem mit modernster Energietechnik ausgestatteten Headquarters in Nagold auch eine Niederlassung in Kassel.

Ich möchte eingebundene Inhalte von YouTube auf dieser Webseite sehen.

Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an den Anbieter und somit ggf. auch in Drittstaaten übermittelt, in welchen kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen sowie in unserer Datenschutzerklärung unter https://wirtschaftskraft.de/datenschutz

Durch Aktivierung des Drittdienstes erteilen Sie eine Einwilligung i.S.d. Artt. 6 Abs. 1 lit. a, 49 Abs. 1 lit a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen werden.

VIDEO: Impressionen der feierlichen Vergabe des Siegels „Arbeitgeber der Zukunft“. ©DINDGmbH

Wie Klaus Schnepf auf WirtschaftsKraft-Anfrage mitteilt, setzt das Unternehmen mit derzeit 85 Mitarbeitenden und sechs Auszubildenden seinen Schwerpunkt auf das aktuell brennende Thema Energie – und zwar schon lange vor dem Hype. „Wir bilden in Berufen aus, die in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen“, sagt Schnepf und nennt beispielsweise die Elektronik. Das Team bestehe aus Ingenieuren, Technikern, CAD-Konstrukteuren und Bauleitern.

Beim Recruiting fährt die Firma Schnepf „einen offensiven Kurs“, wie der Geschäftsführer betont. Dazu gehöre beispielsweise die Zusammenarbeit mit Schulen, Praktika-Plätze, Angebote für Studierende an Ingenieurschulen etwa für Abschlussarbeiten – um nur einiges zu nennen. Außerdem gibt es eine Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart: Zwei Dual-Studierende des Unternehmens bereiten sich dort auf ihren Bachelor vor.

Bei allen Aktivitäten steht im Mittelpunkt die DNA der Firma Schnepf: Energietechnik. Bei der Entwicklung von Energiekonzepten für eine klimaneutrale Zukunft werde auch Neues ausprobiert. „Wir zeigen, was im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung alles möglich ist.“ In der preisgekrönten Firmenzentrale in Nagold kommen demnach neueste Technologien zur Perfektion. Zum breitgefächerten Leistungsportfolio gehört das Erstellen von Konzept und die umfassende Begleitung von Projekten. 

Das Führungsteam der Firma Schnepf: Martin Palmer (Geschäftsführer), Klaus Schnepf (Geschäftsführer), Alexander Schillsott (Geschäftsführer/Gesellschafter), Alexander Schädel (Geschäftsführer/Gesellschafter), Yvonne Schillsott (Kaufmännische Leiterin), Michael Köblitz (Technischer Leiter Bereich Elektrotechnik), Adrian Schaufert (Geschäftsführer/Gesellschafter) und Thomas Schulz (Leiter Niederlassung Kassel). Sie führen die Geschicke der SCHNEPF Planungsgruppe Energietechnik GmbH & Co. KG nach eigenen Angaben mit dem klaren Ziel: die Energiewende und den Klimaschutz vorantreiben. ©Schnepf

„Während andere noch diskutieren, haben wir die Energiewende längst angepackt“, heißt es selbstbewusst in der Eigendarstellung des Unternehmens, in dem die praxisorientierte Mentalität tief verwurzelt sei. Das Ziel wird so formuliert: „Nachhaltige Energiekonzepte für die Zukunft entwickeln und dabei die Vorreiterrolle einnehmen. An diesem Anspruch habe sich in mehr als 40 Jahren Unternehmensgeschichte nichts geändert.

Heute sei Schnepf nach eigener Darstellung  „eine der führenden Planungsgruppen für Energietechnik. Und das nicht nur in Deutschland. Wir sind weltweit in 20 Ländern aktiv und haben über viele Jahre ein internationales Netzwerk aufgebaut“.

Zu den Referenz aus der Region Nordschwarzwald gehören unter anderem so namhafte Kunden wie die Sparkasse Pforzheim Calw, Arburg, Boysen und fischer.

Im Jahr 2022 hat Firmengründer Klaus Schnepf seine Firmenanteile an die Partner Alexander Schillsott, Alexander Schädel und Adrian Schaufer abgegeben. Er selbst ist weiterhin als Geschäftsführer aktiv.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!