Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Logistikunternehmen Craiss erweitert seinen Fuhrpark auf Lkw für überhohe Transporte

Die Automobilsparte gewinnt in Osteuropa immer größere Bedeutung. Von diesem Wachstumsfaktor profitiert das Logistikunternehmen Craiss mit Hauptsitz in Mühlacker/Nordschwarzwald. Craiss Logistyka (Polen) erhielt den Zuschlag eines international agierenden Nutzfahrzeugherstellers zum Transport von Hauptkomponenten zwischen München und Krakau.
Rund 500 Fahrzeugeinheiten des Logistikunternehmens Craiss sind auf den Straßen unterwegs. Das Unternehmen aus Mühlacker bei Pforzheim zählt zu den führenden mittelständischen Logistikunternehmen Deutschlands. ©Craiss

09.09.2022 | gel/pm

Damit baut Craiss Logistyka Sp. z o.o. die Dienstleistungen für den führenden internationalen Nutzfahrzeughersteller aus. Nach erneuter Ausschreibung hat die polnische Craiss-Dependance mit Sitz in Jasin den Zuschlag des Münchner Konzerns erhalten. Durch die Aufstockung der Produktionsmenge im Krakauer Werk, an dem der Hersteller Lkw für den osteuropäischen Markt fertigt, wurde der Vertrag erweitert und zusätzlich um dreieinhalb Jahre verlängert, gibt Craiss in einerm Mitteilung bekannt.

Bereits seit 14 Jahren arbeiten demnach beide Unternehmen zusammen.  „Unsere hohe Qualität und stete Verlässlichkeit, die wir in den vergangenen Jahren bereits unter Beweis stellen konnten, haben sich ausgezahlt“, sagt Matthias Jelen, Geschäftsführer der Craiss Logistyka.

Matthias Jelen, Geschäftsführer der Craiss Logistyka Sp. z o.o. freut sich über den Folgeauftrag eines Nutzfahrzeugherstellers, für den die polnische Tochtergesellschaft der Craiss Generation Logistik GmbH & Co. KG ihr Transportvolumen verdreifacht hat. ©Craiss

Seit März 2022 hat der Logistikdienstleister das Transportvolumen für seinen Bestandskunden verdreifacht. Aktuell seien insgesamt 95 Lkw zwischen dessen Werk in München und dem Montage-Werk in Krakau unterwegs. Sie würden Hauptkomponenten wie Fahrerhäuser für die dort gefertigten Sattelzugmaschinen liefern.

Für den jetzt erhaltenen Auftrag hat Craiss Polen sein Equipment vollständig auf überhohe Transporte ausgerichtet, um die zum Teil sperrigen Bauteile sicher fortbewegen zu können. So verfügen die eingesetzten Fahrzeuge über eine Innenhöhe von 3,20 Metern.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!