Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

L-Bank belohnt Unternehmen mit CO2-Bilanzierung

Mit der Klima-Ampel für das Handwerk in Baden-Württemberg können Handwerksunternehmen ihre CO2-Emissionen detailliert erfassen. Gleichzeitig ermöglicht die Nutzung der Klima-Ampel einen besonders einfachen Zugang zum Nachhaltigkeitsbonus der L-Bank.
Mit der Klima-Ampel der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 können Handwerksbetriebe mit geringem Aufwand die erste Stufe des Nachhaltigkeitsbonus erreichen und günstigere Zinsen für ein Förderdarlehen der L-Bank in Anspruch nehmen. Foto: hkama/stock.adobe.com

Die Gründungs- und Wachstumsfinanzierung BW (GuW-BW) und die Investitionsfinanzierung wurden mit dem Nachhaltigkeitsbonus noch attraktiver. Unternehmen, die ihre CO2-Bilanz vorlegen, bekommen seit Juli 2022 eine zusätzliche Zinsverbilligung. Dabei müssen externe Fachleute das sachgerechte Vorgehen bei der Erstellung der CO2-Bilanz bestätigen.

Mit der Klima-Ampel der Zukunftsinitiative Handwerk 2025 bringen wir Energiewende und Klimaschutz im Handwerk weiter voran. Das Tool unterstützt Betriebe bei der Senkung ihrer Energiekosten, der Umstellung auf regenerative Energieträger und einer nachhaltigen und schonenden Ressourcennutzung.

Rainer Reichhold, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags

Wer profitiert von Klima-Ampel und Nachhaltigkeitsbonus? „Durch die Nutzung der Klima-Ampel profitieren die Umwelt ebenso wie die Handwerksunternehmen“, sagt Rainer Reichhold, Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags

Mit der Klima-Ampel lassen sich Branchenvergleiche durchführen, konkrete Reduktionsmaßnahmen identifizieren und der Stand der CO2-Emissionen kontinuierlich verfolgen. Bei der Finanzierung notwendiger Investitionen werden die Handwerksunternehmen mit einem Nachhaltigkeitsbonus durch die L-Bank belohnt.

Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L-Bank ergänzt: „Die Nutzung der Klima-Ampel dient der Herstellung von Transparenz und hilft so der Umwelt. Sie kann sich für Handwerksunternehmen aber auch direkt auszahlen: Die Investitionen von Unternehmen, die eine Klimaschutzstrategie vorweisen, fördern wir mit einer Zinsverbilligung, dem Nachhaltigkeitsbonus. Die Erstellung einer CO2-Bilanzierung mit der Klima-Ampel ist dabei die Eintrittskarte für die erste Stufe unseres Nachhaltigkeitsbonus. Werden zusätzlich CO2-Minderungsziele definiert und liegt ein Maßnahmenkatalog zur Umsetzung dieser Ziele vor, ist der Nachhaltigkeitsbonus noch attraktiver.“

CO2-Bilanzierung und die Klima-Ampel

Nur was man misst, kann man gezielt steuern. Um den Überblick zu behalten, muss zusätzlich die Vielzahl der gemessenen Aspekte verdichtet und auf einen Nenner gebracht werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass man sich im Dschungel der Messwerte verliert. Dies gilt besonders bei der Nachhaltigkeit. Hier haben sich als wichtige Messgröße die CO2-Äquivalente eines Unternehmens herauskristallisiert. Diese wird bereits in vielen Unternehmen als zentraler Key Performance Indikator (KPI) verwendet.

Mit der Klima-Ampel, einem vom Baden-Württembergischen Handwerkstag begleiteten kostenfreien CO2-Bilanzierungstool, wird dieser Gedanke perfekt umgesetzt. Die explizit für das Handwerk entwickelte und online-gestützte Klima-Ampel ermöglicht die umfassende Erhebung der CO2-Emissionen von Handwerksbetrieben. Aufbauend auf die CO2-Bilanz kann dann mit Reduktions- und Kompensationsmaßnahmen ein individueller Weg zur Klimaneutralität entwickelt werden. Gleichzeitig wird so ein Vergleich mit anderen Betrieben des jeweiligen Gewerks möglich.

Zinsverbilligung durch Nachhaltigkeitsbonus

Die L-Bank hat zum 1. Juli 2022 ihre beiden nachfragestärksten Förderprogramme für den breiten Mittelstand, die Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Baden-Württemberg (GuW-BW) und die Investitionsfinanzierung, um eine Nachhaltigkeitskomponente ergänzt. Dadurch soll klimaschonendes Wirtschaften in der Breite der Südwest-Wirtschaft verankert werden. Unternehmen, die für sich eine Klimastrategie entwickeln oder schon entwickelt haben, bekommen für ein Darlehen aus den beiden genannten Programmen eine zusätzliche Zinsverbilligung.

Aktuell werden die folgenden Förderstufen angeboten:

Stufe 1: Die Erstellung einer CO2-Bilanz (CO2-Fußabdruck) führt zu einer zusätzlichen Zinsverbilligung von fünf Basispunkten.

Stufe 2: Die Definition von CO2-Minderungszielen sowie die Erstellung eines Maßnahmenkatalogs führen zu einer zusätzlichen Zinsverbilligung von weiteren zehn Basispunkten.

Infos zur Klima-Ampel unter www.handwerk2025.de/klima-ampel

Infos zum Nachhaltigkeitsbonus in den Investitionsprogrammen der L-Bank

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung der L-Bank

Investitionsfinanzierung der L-Bank

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!