Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Zertifizierte Ausbildung zum Business Coach in der Region Nordschwarzwald

Der Arbeitskräftemangel treibt Unternehmen in schwierige Situationen. Auf missgestimmten Mitarbeitenden lastet die dünne Personaldecke. Die Kundenzufriedenheit sinkt aufgrund veränderter Lieferzeiten und Qualität. Karin Bacher hat langjährige Erfahrung als Coach. Sie sagt: Eine Maßnahme, um gute Führung zu etablieren, damit Beschäftigte zu binden und als Arbeitgeber attraktiver zu werden seien Einzel- und Teamcoachings. Die IHK Nordschwarzwald bietet jetzt eine Ausbildung zum zertifizierten Business Coach.
Unternehmerin Karin Bacher bietet in Zusammenarbeit mit der IHK Nordschwarzwald eine zertifizierte Ausbildung zum Business Coach an. ©TobiasFröhner

20.01.2023 | kbc/gel

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald und Karin Bacher von Karin Bacher Consulting & Coaching nebst Co-Trainer Roland Schilling bieten von September 2023 an eine Ausbildung zum Business Coach mit Zertifizierung.

Zielgruppen sind demnach sowohl Menschen, die sich neben- oder hauptberuflich selbstständig machen wollen, aber auch Führungskräfte und Personalentwickler, die eine solche Ausbildung befähigt, besser mit den heutigen Herausforderungen der Arbeitswelt umzugehen.

„Ich coache seit mehr als zwanzig Jahren und habe bis heute selbst eine Coachin, die ich als Sparringspartnerin in schwierigen Situationen zurate ziehe. Es hat mich damals als Führungspersönlichkeit gestärkt“, sagt Karin Bacher.

Heute, als Unternehmerin, sei ihr der Austausch auf Augenhöhe wichtig geworden. Die Suche nach einem guten Coach bezeichnet sie als schwierig. Vielen fehle es an Methodenkompetenz, Erfahrung und persönlichen Grundvoraussetzungen.

„Auch ich bin als Arbeitgeberin gefragt, qualifizierte Mitarbeitende, aber auch Personen mit einem passenden Wertesystem zu finden, um meine Kundenaufträge gut erledigen zu können“, erklärt sie ihre Ambition, gemeinsam mit der Kammer eine Coaching-Ausbildung zu etablieren.

Coaching als Personalentwicklungsmaßnahme ist Bacher zufolge längst Standard. Um gute Mitarbeitende zu halten, bedürfe es einer professionellen Führung und eines Angebots zur persönlichen Weiterentwicklung. Für beides eigne sich ein professionelles Coaching, „weil sehr individuell und ergebnisorientiert auf die jeweilige Situation, Entwicklungswunsch oder Herausforderung eingegangen werden kann“.

Individualität in der Weiterbildung

Gerade für jüngere Menschen sei eine individuelle Entwicklung ein wichtiger Aspekt. Denn klassische Weiterbildungsprogramme, in denen Teilnehmende drei Tage am Stück mit Wissen versorgt werden, empfinde die jüngere Generation als nicht zielführend.

Sie seien gewohnt, Wissen häppchenweise über digitale Medien zu konsumieren und dies zielgerichtet nach bestimmten Informationen. Mit diesem Anspruch gelte die „Gießkannen“-Ausbildung als nicht mehr zeitgemäß.

„Einzelcoachings, in denen sie praxisorientiert ihre jeweiligen Probleme besprechen können, sind sehr gut geeignet, diese Menschen weiterzuentwickeln. Mir gefällt, dass sie das Wissen sofort umsetzen und mit neuen Lösungsmethoden anfangen zu üben“, sagt die Coachin Karin Bacher.

Die einjährige Ausbildung zum Business Coach begleiten mit Roland Schilling und Karin nach eigenen Angaben erfahrene Wirtschaftscoaches sowie praxisorientierte Persönlichkeiten mit jahrelanger Erfahrung in Betrieben.

Die Module finden berufsbegleitend einmal im Monat freitags und samstags statt. Krönender Abschluss sei die IHK-Zertifizierung nach vorheriger Prüfung.


Weitere Informationen HIER

Anmeldung direkt über die IHK HIER

Ansprechpartnerin bei der IHK

  • Michaela Schreiber, Bildungszentrum Pforzheim
  • Telefon: 7231.201-159
  • eMail: schreiber@pforzheim.ihk.de

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!