WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Virtueller Austausch über barrierefreies Tourismusangebot für Pforzheim und den Enzkreis

Die Tourismusverantwortlichen vom Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) und dem Landratsamt Enzkreis, Isabell Prior und Jochen Enke, haben zusammen mit den Inklusionsbeauftragten, Anne Marie Rouvière-Petruzzi und Mohamed Zakzak, zahlreiche Institutionen und Touristiker der Region zu einem zweitägigen Onlineseminar für barrierefreies Reisen eingeladen.
Barrierefreies Hotelzimmer im Hohenwart Forum, Foto: Hohenwart Forum

Virtuell eingewählt hatten sich unter anderem Hotels, wie das Parkhotel Pforzheim, das Hohenwart Forum, das ibis Styles oder das Best Western Queens, sowie bekannte Sehenswürdigkeiten, wie der Wildpark Pforzheim, der Sprungpark, das Kloster Maulbronn oder der Gasometer anwesend. Als Vertreter der Kultur nahmen das Theater Pforzheim, das Kulturhaus Osterfeld und auch das Kulturamt Pforzheim am Seminar teil. Ebenfalls das CongressCentrum Pforzheim, das Schloss Mühlhausen und Neuenbürg, der Arbeitskreis Tourismus der Gemeinde Wiernsheim sowie die Tourist-Information waren vertreten. Ziel der Veranstaltung war nicht nur das barrierefreie Angebot zu erweitern, sondern auch die touristischen Einrichtungen unter einander zu vernetzen.

Ein Schlüsselmoment für mich war, als Herr Schrader sagte ‚Behinderung ist keine Definition‘. Menschen mit Beeinträchtigung haben die gleichen Interessen und Wünsche wie nicht eingeschränkte Personen. 2019 haben wir viele Anfragen bezüglich barrierefreier Möglichkeiten in der Stadt bekommen und ich bin begeistert, dass wir das nun angehen.
Bärbel Kurschus, Mitarbeiterin der Tourist-Information Pforzheim
Foto: Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Unter dem Motto „Reisen für alle“ stellte Rolf Schrader, Geschäftsführer des Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT), den Teilnehmenden nicht nur die zahlreichen Vorteile für mehr barrierefreie Angebote vor, sondern sensibilisierte ebenfalls für dieses wichtige Thema. Der Tourismus in Pforzheim und im Enzkreis bereitet sich auf diesem Weg schon auf die Phase nach dem Lockdown vor.

Foto: Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Die Onlineveranstaltung sei der erste Schritt zu einem breiteren barrierefreien Angebot, das schlussendlich allen Menschen zu Gute komme, heißt es in der Mitteilung. Im nächsten Schritt können die teilnehmenden Institutionen sich zertifizieren lassen.

Ein Schritt den das Hohenwart Forum Pforzheim sehr begrüßt. „Wir freuen uns sehr, dass es die Zertifizierung „Reisen für alle“ nun auch in Baden Württemberg gibt. Darauf warten wir schon lange. Es ist wichtig, dass wir hier in der Region ein Netz aufbauen, um ALLEN Menschen das Reisen nach Pforzheim und den Enzkreis zu ermöglichen. Hier spielt neben einer zertifizierten Unterkunft auch ein zertifiziertes Freizeitangebot eine wichtige Rolle.Wir freuen uns, diesen Weg nun gemeinsam anzugehen.“

„Wir möchten mit gutem Beispiel voran gehen und daher wird die Tourist-Information am Schlossberg Teil des Angebots ‚Reisen für Alle‘ bestätigt Prior. „Mit dieser Zertifizierungsmöglichkeit wird eine weitere, stetig wachsende Zielgruppe für die Region und somit ein Mehrwert gewonnen“, ergänzt Enke.

„Wir freuen uns, dass wir zusammen mit Frau Prior und Herrn Enke das barrierefreie Angebot in der Stadt erweitern und somit gleichzeitig den regionalen Tourismus stärken“ berichten die Inklusionsbeauftragten Rouvière-Petruzzi und Zakzak.

Bärbel Kurschus, Mitarbeiterin der Tourist-Information Pforzheim, zeigte sich von der Schulung begeistert: „Ein Schlüsselmoment für mich war, als Herr Schrader sagte ‚Behinderung ist keine Definition‘. Menschen mit Beeinträchtigung haben die gleichen Interessen und Wünsche wie nicht eingeschränkte Personen. 2019 haben wir viele Anfragen bezüglich barrierefreier Möglichkeiten in der Stadt bekommen und ich bin begeistert, dass wir das nun angehen.“

pm/tm

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!

Das könnte Sie
auch interessieren

Hightech-Unternehmen Ziehl-Abegg erwartet für 2021 Umsatzzuwachs – Aber: „Keiner weiß, ob nächste Woche wieder eine Talfahrt beginnt“
20. April 2021
Grenzschließungen, Materialabriss, Umsatzeinbruch und Auftragsanstieg im wilden Wechsel: „Das Jahr 2020 glich einer Achterbahnfahrt“, sagt Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender Elektromotoren- und Ventilatorenherstellers Ziehl-Abegg....
Neutrale Beratung für den Wiedereinstieg von Frauen ins Berufsleben – Telefonisch oder per Video-Chat
19. April 2021
Die Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald berät zum beruflichen Wiedereinstieg und vermittelt berufliche Orientierung....
ifo Institut: Corona-Pandemie schlägt in Städten besonders hart zu – WSP-Direktor Reitz: Onlinehandel eine große Herausforderung
19. April 2021
Städte leiden wirtschaftlich am stärksten unter der Coronakrise. Der industriestarke Südwesten wiederum ist von Kurzarbeit am härtesten betroffen. Das ergab eine Studie des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen....
Zweistelliger Umsatzanstieg und mehr Jobs – Analysesysteme von Stratec in der Corona-Pandemie stark gefragt
19. April 2021
Die positive Seite der Corona-Pandemie: Stratec (Birkenfeld bei Pforzheim), international agierender, börsennotierter Entwickler und Hersteller von Analysesystemen im Bereich klinische Diagnostik und Biotechnologie, schloss das Jahr 2020 mit einer Umsatzsteigerung leicht übe...
abtis im Spezialisten-Kosmos von Microsoft – IT-Dienstleister aus Baden-Württemberg mit weltweit seltener Qualifizierungs-Auszeichnung
18. April 2021
Mit der dritten Auszeichnung in der höchsten Kompetenzklasse gehört der baden-württembergische IT-Dienstleister abtis zu den führenden Partnern im Kosmos des US-amerikanischen Software- und Technologiekonzerns Microsoft....
Neue Wald-Initiative stellt Forderungskatalog für die künftige Landesregierung in Baden-Württemberg auf
18. April 2021
Auch in Zukunft soll der Wald in Baden-Württemberg forstwirtschaftlich genutzt werden und den umweltfreundlichen Rohstoff Holz liefern. Dies fordert ein breites Bündnis aus Vertretern der baden-württembergischen Forstwirtschaft, des Tourismus und Naturschutzes sowie der geno...
Mitmach-Konferenz – Internationale Fachkräfte aus dem Inland und Ausland gewinnen und sichern
17. April 2021
„Mitgestalten - Mitwirken - Neue Ideen und Impulse erhalten“, so lautet der Titel des gemeinsamen Barcamps der Welcome-Center von mehreren Industrie- und Handelskammern. Mit dabei, die IHK Nordschwarzwald. Die Online-Veranstaltung am 28. April 2021 von 10 bis 13 Uhr ist kost...
Arbeitgeber unter Beobachtung – schlechte Online-Bewertungen bringen das Employer Branding ins Wanken
17. April 2021
Der Trend, wonach sich Job-Interessierte auf Bewertungsportalen über ein Unternehmen informieren, wächst weiter. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands Bitkom....
Forscher und Tüftler hieven Baden-Württemberg an die Innovationsspitze innerhalb der Europäischen Union – Deutliche Unterschiede der 12 Südwest-Regionen
17. April 2021
Mit hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung (FuE), entsprechend vielen FuE-Fachkräften sowie Erfinderreichtum und forschungsintensiven Industriezweigen steht Baden-Württemberg im europäischen Vergleich an der Spitze der Innovationsfähigkeit....
Digitale Delegationsreise zum digitalen Vorreiter Finnland – Themen: Batterie-Technologie und Gesundheit
16. April 2021
Virtuelle Delegationsreise für Unternehmen zum europäischen Vorreiter der Digitalisierung: Finnland. Corona-bedingt hat Baden-Württemberg international (bw-i) ein neues Format entwickelt, das mit Online- und Offline-Elementen die Vernetzung mit Ländern und Märkten ermöglicht...