Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Schwarzwälder Jung-Köche der „Next Generation“ packen ihre Rezepte in ein Buch

Schluss mit Einzelkämpfer-Mentalität. Im „Wir“ liegt die Zukunft. Zumindest für die Köchinnen und Köche der Generation Y und Z aus dem Hochschwarzwald. Sie haben sich im Netzwerk „Next Generation“ zusammengeschlossen, tauschen sich unkompliziert über Herausforderungen aus und stellen Koch-Events auf die kulinarischen Beine. Jüngstes Projekt: Ein Kochbuch. WirtschaftsKraft begleitet einen Produktionstag mit der Video-Kamera.
Die nächste Generation mit der übernächsten Generation: Matthias Schwer, Juniorchef des Hotel-Restaurants „Zum Kreuz“ mit Tochter Amalia bei der Produktion des Next-Generation-Kochbuchs. ©DorisLöffler

Von Gerd Lache | 26.06.2022

Matthias Schwer steht im Luftkurort St. Märgen auf gut 1000 Höhenmetern am Kochherd des Restaurants „Zum Kreuz“. Dem Schwarzwälder Traditionsbetrieb, dessen Leitung Schwer im kommenden Jahr als vierte Generation übernehmen wird, hat der Guide Michelin den „Bib Gourmand“ verliehen. Damit zeichnet der bekannte Hotel- und Reiseführer nach eigenen Angaben „Restaurants aus, die sorgfältig zubereitete Speisen zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten“. In der Michelin-Bewertung zum „Kreuz“ heißt es da unter anderem: „Regional und kreativ.“

VIDEO ©Gerd Lache + Doris Löffler

Schwer gibt somit das Paradebeispiel für die Zugangs-Kriterien zum Köche- und Köchinnen-Netzwerk „Next Generation“ ab. Die derzeit neun Mitglieder, allesamt in der Altersrange der Nachfolgegeneration, haben ihren Familienbetrieb entweder übernommen oder sind dort aktiv und im Wartestand zur Übernahme. Sie legen Wert auf regionale und saisonale Zutaten und sie lieben kulinarische Raffinessen. Sie haben Lust auf neue Kreationen und Konzepte und sie sind gegenüber neuen Veranstaltungsformaten aufgeschlossen. Kurzum: „Innovativ. Zukunftsorientiert. Modern.“ Oder auch: „Echt. Jung. Wild.“  – Mit diesen Attributen beschreibt sich „Next Generation“ selbst.

Fotograf Dimitri Dell von der Medienmanufaktur „team tietge“ bei der Arbeit zum neuen Kochbuch. ©DorisLöffler

Mit dem Event „Secret Dinner“ – Essen mit Überraschungseffekt – hat das 2019 gegründete Netzwerk für Medien-Furore gesorgt. Gäste buchen einen Platz, wissen aber nicht, wo die Location sein wird, sondern bekommen nur einen Treffpunkt genannt und werden anschließend von den Next-Generation-Spitzenköchen verköstigt.

Sabrina Pfrengle von der Hochschwarzwald Tourismus GmbH hat die Projektleitung des Next-Generation-Kochbuchs. ©DorisLöffler

Eingebettet ist das Netzwerk unter dem Dach der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG). Gemeinsam mit der HTG ist nun ein weiteres Projekt gestartet worden. Derzeit wird ein Kochbuch produziert, dessen operativen Teil die Medienmanufaktur „team tietge“ übernommen hat. Die Offenburger haben bereits hinreichende Erfahrung mit dem Publizieren von Koch-Literatur.

Rund 240 Seiten stark wird das farbige Hochglanz-Druckwerk sein, das voraussichtlich im Oktober 2022 zu erwerben ist. Preis: 29,90 Euro.

Informationen zum Buch, zum „Secret Dinner“ und zur „Next Generation“ gibt es auf der Website der Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

https://www.hochschwarzwald.de

Mit der Videokamera schaut WirtschaftsKraft-Reporter Gerd Lache dem Fotografen Dimitri Dell bei der Arbeit über die Schulter, assistiert von Sophia von Hirschhausen, Social Media bei „team tietge“. ©DorisLöffler

 „Next Generation“

… setzt nach Angaben der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) auf Zusammenarbeit statt Konkurrenzdenken und möchte so den kulinarischen Hochschwarzwald zukunftsorientiert und innovativ weiterentwickeln. Mit viel Herzblut und kulinarischer Raffinesse werden neue Veranstaltungsformate und Projekte umgesetzt. Der Fokus liegt hierbei immer auf der regionalen Küche auf höchstem Niveau. Dabei bietet die Next Generation den Mitgliedern den Vorteil, sich schnell und einfach mit Kolleg:innen zu jeglichen Branchenthemen auszutauschen.

Mitglieder des „Next Generation“ sind

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!