Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Ranga Yogeshwar gratuliert egf zum Sprung in die TOP 100

Ehrung auf dem Deutschen Mittelstands-Summit in Franfurt am Main: Ranga Yogeshwar würdigt die egf – Eduard G. Fidel GmbH aus Pforzheim anlässlich ihres Erfolges beim Innovationswettbewerb TOP 100.
Pressebild (vlnr): Nick Binder (egf Marketing Director), Ranga. Yogeshwar und Stefan Schiffer (egf Managing Director). Foto: compamedia GmbH

Strahlende Gesichter bei der offiziellen Preisverleihung des Innovationswettbewerbs Ende Juni 2022. Gut gelaunt posieren Nick Binder, egf Marketingleitung, und Frank Schiffer, egf Geschäftsführer, , gemeinsam mit dem bekannten Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar für das Pressefoto. Bereits im April 2022 war bekannt, dass egf zur Innovationseltite gehört und einer der TOP 100 Innovatoren des Landes ist. Am vergangenen Freitag, 24. Juni 22 fand nun die ehrenvolle Preisverleihung im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summit statt. In der Jahrhunderthalle in Frankfurt am Main versammelten sich am 24. Juni 22 sich alle Mittelständler, die seit Jahresanfang das TOP 100-Siegel 2022 tragen.

„Innovatoren sind Vordenker, aber immer auch Vormacher.“
Ranga Yogeshwar
© Rainer Jensen / compamedia

In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugte egf in der
Größenklasse B (51 bis 200 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Außenorientierung/Open Innovation“.

In dem anlässlich der Auszeichnung veröffentlichten TOP 100-Unternehmensporträt heißt es (Auszug): Die Trauring- und Schmuckspezialisten verbinden traditionelle Goldschmiedekunst mit modernen Technologien. Schließlich soll das Symbol der Liebe bei den Kunden gut ankommen.

Unser Anspruch ist es, die Dinge anders und neu zu gestalten.

Stefan Schiffer, Geschäftsführer egf

Als Beispiel nennt Schiffer die Kollektion „Zweiklang“, die aus der
aktuellen Jubiläumskollektion entstanden ist. Sie verdeutliche, wie neue und realisierbare Ideen frischen Wind in den Trauringmarkt bringen können. Die Kollektion zelebriert die Liebe in Form von zwei akustischen Tonspuren der Partner, die nach der Aufnahme auf die Ringoberfläche gefräst werden und so zarte Wellen bilden.

egf arbeitet auch mit den Experten der Fakultät für Gestaltung an der Hochschule Pforzheim zusammen. Gemeinsam mit der Universität und dem Kettenhersteller BINDER wurde 2022 der „Design Award“ ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Wertvolle Verbindungen“ entwarfen Studierende Modelle noch nicht am Markt befindlicher Schmuckstücke,
die sich durch eine innovative Gestaltung und Haptik sowie durch eine gute Tragbarkeit auszeichneten.

Insgesamt hatten sich dieses Jahr 436 Unternehmen in einem wissenschaftlichen Auswahlverfahren um das Innovationssiegel beworben. 294 waren erfolgreich und nehmen nun auf dem Summit die persönliche Gratulation von Ranga Yogeshwar entgegen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet den zum 29. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb als Mentor. Yogeshwar weist auf die Vorbildfunktion der Preisträger hin: „Innovatoren sind Vordenker, aber immer auch Vormacher“, sagt Yogeshwar. „Sie stellen ihre Produkte auf den Prüfstand und fragen sich, welche Anforderungen eine ökologische Gesellschaft und eine klimagerechte Welt stellen werden. Und sie prüfen, welche Möglichkeiten und Herausforderungen die zunehmende Digitalisierung für Kooperationsformen, soziale Beziehungen und somit auch für die Mitarbeiterbindung mit sich bringen wird.“

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an
mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke. Franke ist Gründer
und Vorstand des Instituts für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der
Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und
der BVMW. Als Medienpartner begleiten das manager magazin und impulse den Unternehmensvergleich.

pm/tm

Lesen Sie auch:

https://wirtschaftskraft.de/artikel/im-gespraech-mit-schmuckunternehmer-nick-binder

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!