Die neu entwickelte digitale Plattform WirtschaftsKRAFTplus werden wir gerne als Partner-Medium nutzen, um die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald in seiner Vielfalt zu zeigen und über unsere vielfältigen Projekte zu berichten.

Jochen Protzer

Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

PRÄZISE Können wir. Die Präzisionstechnik spielt am Wirtschaftsstandort Pforzheim eine große Rolle

Seit Januar 2021 ist Björn Lörch neuer Leiter des Zentrums für Präzisionstechnik (ZPT) bei der WSP. Zu seinen ersten Aufgaben zählte u.a ein Besuch der Firma Schüssler Technik GmbH & Co.KG, sie ist ein Mitglied des Netzwerks Hochforum. Grund des Besuches war zudem die Inbetriebnahme neuer hochpräziser Maschinen.
v.l.n.r.: Matthias Stark, Geschäftsführer der Schüssler Technik GmbH & Co. KG, zeigt ZPT-Leiter Björn Lörch die neue Rundschleifmaschine Foto: Stadt Pforzheim

Als Oberzentrum der Region Nordschwarzwald zählt Pforzheim heute zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten in Baden-Württemberg. Die Goldstadt wird in der Öffentlichkeit vorwiegend mit der Schmuck- und Uhrenindustrie in Verbindung gebracht. Doch Pforzheim hat sich auch zu einem aufstrebenden Zentrum für hochmoderne und präzise Metallverarbeitung entwickelt.

Das ZPT will Unternehmen aus der Präzisionstechnik bei der Forschung und der Entwicklung aktiv zur Seite stehen und zudem eine engere Vernetzung mit der Hochschule schaffen.

HOCHFORM ist eine Initiative des städtischen Eigenbetriebs Wirtschaft- und Stadtmarketing Pforzheim zur Unterstützung der Unternehmen in der metallverarbeitenden Präzisionstechnik aus der Region.

Im Gespräch mit Geschäftsführer Matthias Stark und Matthias Carstens, Bereichsleiter der Geschäftsentwicklung, konnte ZPT-Leiter Björn Lörch die Firma Schüssler kennenlernen und sich über künftige Zusammenarbeiten im Rahmen des Netzwerk Hochform austauschen.

Seine Wurzeln hatte Schüssler Technik vor über 50 Jahren in der Produktion von Sondermaschinen zur Brillenherstellung. Seit 1996 produziert der auf Präzisionsfertigung spezialisierte Betrieb eigenentwickelte Direktantriebe und seit 2004 zusätzlich Antriebssysteme höchster Präzision und Kippsteifigkeit im Nanometer-Bereich.

In einer in der eigenen Fertigung eingesetzten neuen und auf die Bedürfnisse der Fa. Schüssler Technik angepassten Rundschleifmaschine der Fa. Kellenberger KEL-VARIA verrichtet ein von Schüssler Technik GmbH & Co. KG entwickelter, präziser und kippsteifer Werkstückspindelstock seine Arbeit. Als Unternehmen mit höchsten Präzisionsanforderungen verwendet Schüssler die KEL-VARIA Rundschleifmaschine nicht nur zur Eigenfertigung, sondern bietet neben der Eigenfertigung zukünftig auch Lohnfertigung für Dritte an.

Beim Besuch konnte neben der neuen Kellenberger Schleifmaschine auch das neu entwickelte 5 Achs-CNC-Bearbeitungszentrum zum Mikrolaserschweißen, in welcher ebenfalls die hauseigenen Antriebssysteme zum Einsatz kommen, begutachtet werden. Das Unternehmen bietet damit Lösungen für Produkte mit hochpräzisen und komplexen Anforderungen im Bereich des Laserschweißens an.

Die Präzisionsbetriebe aus der Region Pforzheim /Nordschwarzwald sind hochinnovativ und stehen weltweit für Qualität. Ob im Bereich des Maschinen- und Werkzeugbaus, der Dental- und Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrt, etc. – überall kommt es auf eine äußerst präzise Fertigung der Teile an. Sie allesamt leisten einen wichtigen Beitrag zum Wachstum des regionalen Wirtschaftsraum.

Deshalb entsteht jetzt auch direkt neben dem Campus der Hochschule Pforzheim eine „Präzisions-Arena“, die künftige Heimat des ZPT. Bauherr des rund 10 Mio. Euro Projektes ist die WSP. Durch umfassende Fördermittel der EU, Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg, sowie den Enzkreis und die im Hochform vereinten Unternehmen kann die Päzisions-Schmiede Realität werden. Das „Zentrum für Präzisionstechnik“ gilt als Leuchtturmprojekt. Hier soll ein Stück Zukunft geschrieben werden und gleichzeitig soll so einer wichtigen Säule der regionalen Wirtschaft der Rücken gestärkt werden.

Durch das ZPT soll zum Beispiel auch ein engmaschigeres Netzwerk mit der Hochschule Pforzheim aufgebaut werden. Denn ein aktiver Austausch, der richtigen Akteure, ist oftmals ein guter Nährboden für zukunftsweisende Projekte.

Aus diesen drei wesentlichen Bausteinen besteht die Präzisions-Schmiede:
– ZPT-Baustein I: Technologietransfer- und Innovationsberatung
– ZPT-Baustein II: Gründerförderung
– ZPT-Baustein III: ZPT-Akademie

Der Spatenstich für die neue Präzisions-Arena erfolgte im Februar 2020, im Herbst vergangenen Jahres konnte dann bereits Richtfest gefeiert werden.

Richtfest ZPT Zentrum für Präzisionstechnik 25.09.2020, Foto:Meyer, Pforzheimer Zeitung

Die Eröffnung ist für Spätsommer 2021 geplant. Existenzgründer, Forschung, Entwicklung, aber auch Ausbildung und Lehre sollen dann neben dem Campus der Hochschule einen Platz finden.

tm /pm

Das könnte Sie
auch interessieren

Zurück in den Beruf – Telefonaktionstag der Arbeitsagentur am 4. März 2021
25. Februar 2021
Fragen zum beruflichen Wiedereinstieg beantworten am Donnerstag, 4. März 2021, von 9 bis 15 Uhr die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, Hayat Allouss und Stefanie Matthes-Baum....
Foto: Sophia Zundel/Hochschule Pforzheim
„Factory Space“ jetzt digital: Virtuelle Workshops zur Studien- und Berufsorientierung
25. Februar 2021
Pandemiebedingt schlägt die Hochschule Pforzheim mit ihrem Projekt "Factory Space" neue Wege ein und kommt auf die Bildschirme der Schüler und Schülerinnen....
Wirtschaftsjunioren Nordschwarzwald wollen in diesem Jahr „Veränderung gestalten“
25. Februar 2021
Die Mitgliederversammlung der Wirtschaftsjunioren (WJ) Nordschwarzwald fand erstmals digital statt. Ein Novum, dem auch das Jahresmotto Rechnung trägt: Veränderung gestalten....
Erster digitaler Bahnhofssupermarkt in Baden Württemberg eröffnet
25. Februar 2021
Der Bahnhof in Renningen (Kreis Böblingen) zählt zu den deutschlandweit insgesamt 16 Zukunftsbahnhöfen. An ihnen testet die Deutsche Bahn innovative Konzepte und Projektideen. Seit Anfang dieser Woche gibt es in Renningen einen voll digitalisierten Minisupermarkt, der rund u...
Virtueller Austausch über barrierefreies Tourismusangebot für Pforzheim und den Enzkreis
24. Februar 2021
Die Tourismusverantwortlichen vom Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) und dem Landratsamt Enzkreis, Isabell Prior und Jochen Enke, haben zusammen mit den Inklusionsbeauftragten, Anne Marie Rouvière-Petruzzi und Mohamed Zakzak, zahlreiche Institutionen und Touristik...
„Wirtschaft neu denken! Warum wir endlich eine carezentrierte Ökonomie brauchen…“ kostenloser Oline-Vortrag
24. Februar 2021
In einem Zoom Vortrag am 01.März.2021 spricht Uta Maier Gräfe u.a darüber warum (un-) und unterbezahlte Sorgearbeit das Fundament allen Wirtschaftens ist....
Intelligente Fahrzeugtüren mit Stopp-Funktion. Ein Studentenprojekt.
24. Februar 2021
Vier Studenten und ein Projekt. Ein unbedachter Moment, eine zu enge Parklücke, ein zu schwungvolles Öffnen und der Schaden ist da: Nicht selten verursachen wir mit unserer Autotür Schrammen – zum Beispiel an neben uns parkenden Fahrzeugen. Dieser Problematik wollen Studiere...
Schwarzwald Genuss-Award kuckuck 21
23. Februar 2021
Um die Gastgeber für ihre Innovationskraft und ihr Engagement zu würdigen, gibt es seit 2019 diese besondere Auszeichnung: den kuckuck. Unter den aktuellen Finalisten sind auch Lokalitäten aus dem Nordschwarzwald dabei, sie sind von Pforzheim quasi nur einen „Katzensprung“ ...
Digitales Konzept für „Jugend forscht 2021“
23. Februar 2021
Mit großem Einsatz und dem gemeinsamen Willen den Regionalwettbewerb Pforzheim/Enz auch in diesem Jahr durchführen zu können, haben sich der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), die Hochschule Pforzheim und die Netze BW als Paten zusammenges...
Mit Null Prozent in die Fastenzeit – Weniger Kalorien und entzündungshemmende Wirkung: Zu alkoholfreiem Bier greifen sogar Sportler
23. Februar 2021
In der Fastenzeit keinen Alkohol trinken – selbst mit alkoholfreien Bieren ist das schwierig, weil die herkömmlichen Getränke einen Restanteil von bis zu 0,5 Prozent haben. Anders dagegen die Schwarzwaldbrauerei Alpirsbacher. Sie hat ein Null-Prozent-Gebräu. Die Alkoholfreie...