Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Neue IHK-After-Work-Reihe macht mit „Best Practise“ und Netzwerken „Mut zur Gründung“

„Mut zur Gründung“ lautet das Motto der neuen After-Work-Reihe der Starthilfe und Unternehmensförderung unter dem Dach der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald. Bei der Auftakt-Veranstaltung am 28. Juli 2022 in Nagold wird Inselcafè-Betreiberin Tanja Köhler berichten, wie sie nur vier Wochen nach ihrer Geschäftseröffnung in die Corona-Pandemie geschliddert ist und mit welcher „Strategie“ sie den Lockdown „überlebt“ hat. WirtschaftsKraft spricht mit Rebekka Sanktjohanser vom IHK-Team über die neue After-Work-Reihe.
Tanja Köhler vom Inselcafè in Nagold wird bei der Premiere des IHK-After-Work am 28. Juli 2022 über ihren Start in die Selbstständigkeit berichten. ©Inselcafè/Composing_GerdLache

Von Gerd Lache | 22.07.2022

WirtschaftsKraft: Es gibt bereits zahlreiche After-Work-Events zu verschiedenen Themen. Was war der Anlass für das IHK-Team der Starthilfe und Unternehmensförderung, eine eigene Veranstaltung dieser Art auf die Beine zu stellen?

Rebekka Sanktjohanser: Ausgangspunkt waren aktuelle Statistiken, die noch einmal deutlich gemacht haben, dass zum einen weiterhin die Bereitschaft, eine selbstständige Tätigkeit aufzunehmen, in der Region zu wenig ausgeprägt ist. Wir wollen mit diesem Format sensibilisieren und motivieren.

Zum anderen sind gerade die ersten Monate und Jahre nach einer Gründung für den nachhaltigen Geschäftserfolg von Bedeutung. Mehr als 50 Prozent der Neugründungen verabschieden sich in den ersten 5 Jahren wieder vom Markt.

Wir wollen die Möglichkeit zum Austausch mit Experten und mit Gleichgesinnten bieten. Kooperationspartnerin in dieser Reihe ist die Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald, die sich um Frauen kümmert, die den Wiedereinstieg angehen oder sich umorientieren möchten.

Wer sind die Akteure im Team der Starthilfe- und Unternehmensförderung und was sind ihre Aufgaben?

Das Team Starthilfe- und Unternehmensförderung besteht aus Stefan Hammes, Anja Maisch und Rebekka Sanktjohanser. Im Grunde begleiten wir die Unternehmer:innen von der Vorgründungsphase bis zu Weitergabe oder Aufgabe des Unternehmens.

Konkret gehören dazu beispielsweise Durchführung von Existenzgründer-Sprechtagen in der Region, Individuelle Beratung zu allen betriebswirtschaftlichen Fragen, Unterstützung bei der Erstellung eines Businessplanes, Abgabe von Stellungnahmen gegenüber den Förderbanken, Agenturen für Arbeit und Jobcenter sowie konkrete Begleitung bei der Unternehmensnachfolge.

Ein wichtiges Angebot sind dabei die vielfältigen Veranstaltungen zu aktuellen Themen und zum Netzwerken.

Gehören zum Team Starthilfe und Unternehmensförderung (von links): Rebekka Sanktjohanser und Anja Maisch. ©GerdLache

Welches Konzept hat der After Work?

Die Grundstruktur, also beispielsweise der Austausch mit Gleichgesinnten und Experten, wird dieselbe bleiben, wobei wir immer offen für Anregungen sind. Ändern wird sich jedes Mal die Location.

Im Mittelpunkt bleibt das Best-Practice-Beispiel einer erfolgreichen Gründung. Wobei die Herausforderungen, die mit einer Gründung verbunden sind, keineswegs außen vorbleiben werden. Eine Konstante wird auch das Netzwerken und der Austausch von Visitenkarten sein.

Die Premieren- Veranstaltung der neuen After-Work-Reihe am 28. Juli in Nagold wird im Inselcafè mit dessen Gründerin und Betreiberin stattfinden. Warum fiel die Wahl auf Tanja Köhler?

Bei Frau Köhler konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Sie hat eine tolle Location und zudem eine interessante und erfolgreiche Gründungsgeschichte. Ein anderer Aspekt ist, dass wir Sie unter anderem bei der Gründung während der Corona-Pandemie begleitet haben. Sie ist voller Elan und hat die Gründung gut gemeistert.

Das Inselcafé ist der Hot Spot in der Region Nagold, liegt direkt an der Waldach und hat eine schöne Außenbar mit schönen Aperitifs, Snacks und Pinsen [Anmerkung der Redaktion: Pinsa ist eine Abwandlung der Pizza].  Man sitzt schön und sie hat es mit viel Liebe gestaltet. Ein schöner gemütlicher Ort zum Verweilen.

Wie viele After Work Events pro Jahr stehen im Kalender und wo wird die nächste Veranstaltung sein?

Wir planen 2 bis 3 Veranstaltungen jährlich. Das nächste Event wird am 26.Oktober 2022 in Pforzheim stattfinden. Die Location ist noch in Arbeit. Und dann schauen wir,  wo es uns im Rahmen der Veranstaltungsreihe im Jahr 2023 hin verschlägt. Wir möchten diese Reihe quer durch den Nordschwarzwald anbieten, sozusagen als Tour de Ländle.


ZUR ANMELDUNG KLICK HIER   | ©GerdLache

Programm

  • 17:00 Uhr Ankommen
  • 17:30 Uhr Begrüßung der Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwaldm, Dorothea Sanwald
  • 17:45 Uhr „Mit der richtigen Motivation zur Gründung“ – Praxisbeispiel Tanja Köhler, Inselcafé Nagold-
  • 18:15 Uhr Netzwerken mit Ausklang – bitte bringen Sie Ihre Visitenkarten mit
  • 19:00 Uhr Ende

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!