Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Mit Detektiven, „Wilder Sau“ und Schwarzwald-Guides im größten Naturpark unterwegs

Als Ein-Mann-Projekt hat der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord vor 21 Jahren begonnen. Heute ist er der Größte seiner Art in Deutschland – nicht nur geographisch, sondern auch inhaltlich, wie Vorsitzender Klaus Mack beim Sommertreff 2021 in Calw-Hirsau betont – unter anderem auch im VIDEO-Interview von WirtschaftsKraft.
Der Hochschwarzwälder Kabarettist Martin Wangler alias Fidelius Waldvogel – bekannt aus der SWR-TV-Serie „Die Fallers“ – begleitete das Rahmenprogramm beim Sommertreff 2021 des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord in Calw-Hirsau. ©DorisLöffler

Von Gerd Lache | 22.09.2021

Karl-Heinz Dunker ist der Mann der ersten Stunde. Mit einem bescheidenen Jahresbudget von 30.000 Euro hat er im Jahr 2000 als Geschäftsführer und einziger Mitarbeiter des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord begonnen. Was waren die Themen damals? Die touristische Infrastruktur sei den Kommunen sehr am Herzen gelegen. Wandern, Mountain-Biking und Nordic Walking waren Schwerpunkte der ersten Jahre. Schlag auf Schlag hätten die Themen und Projekte zugenommen.

VIDEO: Impressionen vom Sommertreff 2021 des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord in Calw-Hirsau. ©GerdLache

Genauso drängend wie heutzutage sei beispielsweise die Offenhaltung der Landschaft. Hinzu kamen die Vermarktung regionaler Produkte, die Initiative Naturparkwirte, der Naturpark-Markt und vieles mehr. Die Themenvielfalt sei immer mehr geworden und der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord zum größten seiner Art in Deutschland – mit inzwischen rund 20 Beschäftigten am Hauptsitz im Bühlertal. In dem zum Jahresbeginn erarbeiteten Zukunftsplan bis 2030 spielt der Klimaschutz eine bedeutende Rolle.

Hauptziel des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sei es, die Region nachhaltig zu stärken, heißt es in einem Beitrag des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, dem Minister Peter Hauck (CDU) vorsteht. Natur erlebbar machen, touristische Impulse setzen und die Kulturlandschaft bewahren, seien die Anliegen der Naturparks. Seine Arbeit gliedere sich in drei Hauptbereiche: nachhaltiger Tourismus, Naturschutz und Umweltbildung sowie Regionalentwicklung und Regionalvermarktung. Als weiterer Schwerpunkt wird das Thema Klima/Klimaschutz hinzukommen.

Von Anfang an beim Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord dabei: Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker. ©GerdLache

„Wie könnte man die Inhalte des Naturparks besser transportieren als über die Kinder“, meint der Naturpark-Vorsitzende und Bad Wildbader Bürgermeister Klaus Mack. Raus aus dem digitalen Datennetz und rein in die echte Natur. Einige Projekte des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord bringen speziell Kindern den natürlichen Umgang mit Fauna und Flora der Region nahe. Mack erlebt die Resonanz in der eigenen Familie, erzählt er im Podiumsgespräch beim Sommertreff 2021 in Calw-Hirsau mit Moderator Uwe Baumann. Seine ältere Tochter hat die Naturpark-Schule demnach schon durchlaufen. Die Jüngste berichte mit Begeisterung am heimischen Esstisch der Macks, wenn beispielsweise Heidelbeermarmelade gekocht oder ein Fledermauskasten gebastelt und aufgehängt worden sei.

Im Rahmen von bis zu acht Unterrichtsmodulen pro Schuljahr erkunden die Schüler dem Naturpark zufolge die Natur vor ihrer Haustür und lernen kulturelle Besonderheiten ihrer Region kennen. Ganz nach dem Motto „Moderne Heimatkunde“.

Neben Themen wie Tourismus, Naturschutz und Regionalvermarktung ist nun auch der Klimaschutz beim Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord verankert worden. Das berichtet dessen Vorsitzender,der Bad Wildbader Bürgermeister Klaus Mack im Video-Interview mit WirtschaftsKraft. ©GerdLache

Aber da sei noch mehr: Die Naturpark-Kindergärten sieht Mack auf einem guten Weg. Und längst sind die Naturpark-Detektive Fabio Fuchs, Wally Wildschwein und Dr. Bertold Buntspecht damit befasst, gemeinsam mit Kindern den Zusammenhängen der Natur auf spielerische und abenteuerliche Weise auf die Spur zu kommen.

Finanzielle Unterstützung für die zahlreichen Projekte gibt’s vom Land Baden-Württemberg, wie Simone Braun von der Naturpark-Förderung sagt. Die Naturparke in Deutschland seien auch Förderinstitutionen. „Je nach Projekt gibt es bestimmte Sätze. Die bewegen sich in der Regel zwischen 60 und 80 Prozent Förderung“, so Braun. Anträge werden über den Naturpakt gestellt und hernach vom Regierungspräsidium Freiburg geprüft und „abgesegnet“.

Auch für Kinder gibt es ein umfangreiches Themen-Spektrum bei den Projekten des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Ein junger Gast war vom Auftritt des Kabarettisten Martin Wangler beim Sommertreff 2021 sichtlich beeindruckt. ©DorisLöffler

Kabarettist Martin Wangler, alias Fidelius Waldvogel bestimmte das musikalische und hintergründig unterhaltende Rahmenprogramm des Sommertreffs 2021. Bekannt ist er unter anderem auch in der Rolle des „Bernd Clemens“ aus der SWR-TV-Serie „Die Fallers“.

Beim“ Markt der Möglichkeiten“ wurde über die verschiedenen Projekte informiert. Der Wilde Sau Food-Truck sowie Naturpark-Wirt Hansjörg Villgratter vom Kurhaus Bad Liebenzell versorgten die Gäste mit regionalen Versucherle und Schwarzwild-Spezialitäten.

Vorstellung verschiedener Naturpark-Projekte beim Markt der Möglichkeiten während des Sommertreffs 2021 in Calw-Hirsau. ©GerdLache

Mehr über den Naturpark und den Sommertreff mit Kabarettist Martin Wangler im VIDEO (siehe Link oben).

Werben für die Kampagne „Natürlich. Von Daheim“ und damit für regionale Produkte (von links): Rolf Berlin (Vorsitzender der Naturpark-Wirte), Moderator und Wilde Sau-Projektleiter Uwe Baumann, Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Dunker, Naturpark-Wirt Hansjörg Villgratter, Schwarzwald-Guide Jürgen Rust und Klaus Mack, Naturpark-Vorsitzender und Bürgermeister von Bad Wildbad. ©DorisLöffler

Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Es gibt sieben Naturparke in Baden-Württemberg. Sie nehmen insgesamt rund ein Drittel (36 Prozent) der Landesfläche einnehmen. Mit 420.000 Hektar Fläche ist der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord der größte der sieben Naturparke in Baden-Württemberg sowie der größte von aktuell 104 Naturparken Deutschlands.

Die Gebietskulisse erstreckt sich von Karlsruhe und Pforzheim im Norden bis nach Ettenheim und Dunningen im Süden. Sie bietet 800.000 Menschen eine Heimat. (pm/gel)

Von Pforzheim und dem Enzkreis über Karlsruhe, Baden-Baden, Freudenstadt und Nagold bis in den Ortenaukreis und den Landkreis Rottweil erstreckt sich das Gebiet des größten deutschen Naturparks. ©Naturpark/Composing_GerdLache

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!