Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

"Karriere Insights": Anna- Carina Maerz, Senior Director eCommerce Betty Barclay

Bei einem Digital Business Lunch der Spitzenfrauen BW, Mitte November 2022, gab diesmal Anna-Carina Maerz, Senior Director eCommerce bei der Betty Barclay Group, spannende Insights. Auch das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf kam auf den Tisch.
Anna-Carina Maerz, „Senior Director eCommerce Betty Barclay Group. Foto: picturepeople München

23.11.2022

"Remote zu führen ist für mich und meinen Mann die Grundlage, dass wir beide beruflich Vollzeit arbeiten und trotzdem noch der Familie gerecht werden können. Insbesondere, weil wir beide in Unternehmen tätig sind, die nicht in München ansässig sind."
Anna-Carina Maerz, Senior Director eCommerce bei der Betty Barclay Group

von Tanja Meckler

Anna-Carina Maerz ist seit März 2022 Senior Director eCommerce beim Nußlocher Bekleidungskonzern Betty Barclay. Davor war die Diplom Betriebswirtin bei Mytheresa, einer der weltweit führenden Online-Shops für Luxusmode, tätig. In den vergangenen sieben Jahre hatte sie bei dem Luxury-Retailer verschiedene Führungspositionen inne, unter anderem als Team Leader Business Development International und zuletzt als Head of Customer Experience. Darüber hinaus engagiert sie sich bei den Working Moms e.V. Ihre berufliche Erfolgsformel lautet: Ehrgeiz, Selbstvertrauen, Spass.

Bei Betty Barclay ist sie für unterschiedliche digitale Vertriebskanäle und den Aufbau CRM (Customer Relationship Management) zuständig.

„Die Digitalisierung ermöglicht es, eine andere Ebene der Kundenfokussierung zu erreichen: nie zuvor konnten Kundendaten in einer solchen Granularität und Komplexität gesammelt, analysiert und als Handlungsbasis genutzt werden. Das fasziniert und treibt mich im täglichen Handeln“, meint die Digital-Expertin.

Anna-Carina Maerz erzählt, dass sie erstaunt sei, wenn sie heute von jungen Menschen Mitte 20 mitbekomme, wie planvoll diese unterwegs seien und wie schnell sie bereit wären, nächste Schritte einzuleiten. So sei sie selbst nicht gewesen. Sie hätte zwar ein Ziel vor Augen gehabt, aber ihr Karriereweg sei kein linearer. Die Digital-Expertin erzählt, dass sie selbst sehr reflektiert sei und dass es ihr persönlich hilft, Glaubenssätze auch mal zu hinterfragen und zu schauen, ob das Set-up zum derzeitigen Lebensmodell passt. Auch Coaching oder einen Sparring Partner an der Seite zu haben, eine Person, die die richtigen Fragen stellt und nochmal einen anderen Input liefert, empfindet sie als Unterstützung. Der berühmte Blick über den eigenen Tellerrand lohne sich immer.

Ihren eigenen Karriereweg empfindet Maerz nicht als Sprint, sondern als Marathon. Und sie meint, je älter sie werde, desto komplexer würde der Weg werden. Vor allem seit ihr Mann und sie Eltern von zwei kleinen Mädchen geworden sind.

„Vereinbarkeit bedeutet für mich, dass es uns grundsätzlich möglich ist neben dem Familienleben auch ein erfülltes Berufsleben zu führen. Konkrete Beispiele wären, dass von mir nicht unnötig verlangt wird Termine in Präsenz wahrzunehmen oder unbedacht in den Abendstunden angesetzt werden. Ab 18.00 Uhr ist bei uns in der Regel Familienzeit. Aber natürlich sitze ich dann bei Bedarf nach 20.00 Uhr und an den Wochenende nochmal zum Nacharbeiten dran. Uns persönlich hilft zudem die Ganztagesbetreuung der Kinder ohne Schließtage und Unterstützung an zwei, drei Nachmittagen beim Abholen der Kinder.“

Privat lebt Maerz mit ihrer Familie in München und leitet ihr rund 30-köpfiges Team bei Betty Barclay in Nußloch remote. „Ich habe mein Team gefragt wie sie meinen digitalen Führungsstil bezeichnen würden und habe die Rückmeldung bekommen, dass insbesondere meine klare Kommunikation, schnelle Reaktionszeit und das Mitnehmen des Teams hinsichtlich Vision und strategischer Ausrichtung, sehr hilfreich in dem Kontext ist.“

Trotz allem findet auch sie persönliche Treffen und offsite-Events wichtig, das fördere nochmal ein anderes Teambuilding als die reine virtuelle Kommunikation. Im Anschluss müsse es dann gelingen, dieses Gemeinschaftsgefühl in die digitale Arbeitswelt mitzunehmen. Einmal im Monat ist Maerz für einige Tage am Standort in Nußloch und circa alle zwei Monate in Bremen. Das Gute ist, dass die Marketingagentur in München sitzt, sodass hier keine Reisen notwendig sind.

Junge Menschen möchte sie ermutigen, den Mut aufzubringen sich selbst zu verwirklichen und Chancen einzufordern. „Manchmal lohnt es sich auch mal eine Durststrecke in Kauf zu nehmen, um auf die nächste Chance zu warten“, meint Maerz. Gerade Frauen rät sie, sich in puncto Familie frühzeitig mit dem Partner ehrlich und auf Augenhöhe auszutauschen.

„Wenn ich mit jungen Kolleginnen über deren Vorstellungen spreche, dann sind sich eigentlich fast alle immer sehr sicher, dass sie weiter ihrem Beruf nachgehen wollen. Ich nehme sie als sehr zielstrebig und überlegt wahr. Dann stelle ich aber in der Realität fest, dass es doch oft anders kommt. Die Rückkehr, gerade mit kleinen Kindern und innerhalb des ersten Lebensjahres, scheint doch gar nicht so einfach zu sein. Ich denke es ist wichtig frühzeitig in den Dialog mit dem Partner zu gehen und zu besprechen, wie man sich das vorstellt, so ein Familienleben. Und wieviel jeder bereit ist von dem ‚alten‘ Leben und der Arbeitseinstellung abzurücken. Wenn das recht frühzeitig klar ist, kann man entsprechende Vorkehrungen drumherum vornehmen.“

Wie bereichernd der Austausch mit anderen berufstätigen Müttern sein kann, weiß Anna-Carina Maerz. Deshalb ist sie auch Mitglied bei den Working Moms e.V.

„Ich hatte insbesondere während der Pandemie den Wunsch, mich mit Frauen zu vernetzen, die ein ähnliches Lebensmodell leben. Ich habe mich gleich sehr gut aufgehoben gefühlt und direkt einige enge Kontakte geknüpft. Gerade in München sind wir eine überschaubare Anzahl an Frauen, die sich sehr aktiv zu allen Fragen des Lebens austauschen – nicht nur mit beruflichem Fokus. Ich selbst habe dann letztes Jahr einen Digital Lunch zum Thema ‚Diversity & Inclusion‘ organisiert, der sehr positiv angenommen wurde. Ein Herzensthema von mir, seit ich selbst Working Mom bin.“

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!