WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Kann KI die Verkaufsprognose von Brezeln optimieren?

Mit Video. Vier Studierende der Hochschule Pforzheim untersuchten zusammen mit der Bäckerei Raisch aus Calw, wie Absatzprognosen durch Verfahren der Künstlichen Intelligenz verbessert werden können.
"AI meets Brezeln", Foto: Hochschule Pforzheim

von Tanja Meckler

„Das Projekt mit der Bäckerei Raisch hat gezeigt, wie künstliche Intelligenz einen echten Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Durch die verbesserte Absatzprognose kann die Menge produzierter Backwaren optimiert und Überproduktion vermieden werden.“
Prof. Thomas Schuster, Projektleiter

Kann ein KI Modell die Absatzprognose für ein bestimmtes Backsortiment besser treffen, als ein erfahrener Bäckermeister? Welche Daten sind dafür relevant? Dieser spannenden Frage gingen die Studierenden der Hochschule Pforzheim Nico Döring, Melanie Stitzl, Diego Rodrigo Hidalgo Cardenas und Jonathan Kreiss auf den Grund. Prof. Thomas Schuster , der auch die wissenschatliche Leitung des KI Lab Norschwarzwald inne hat, war der führende Kopf des Projektes.

„AI meets Brezeln“ entstand als Follow-Up, einer Initialberatung der Bäckerei Raisch in Calw durch das KI Lab Nordschwarzwald. Matthias Raisch, von der gleichnamigen Bäckerei, zeigte sich von Beginn an offen. Sein Hauptziel: in Zukunft nachhaltiger zu produzieren. Deshalb war natürlich auch er auf die KI basierten Ergebnisse sehr gespannt.

Nachdem die Konzeption stand, ging es im nächsten Schritt darum die KI mit Daten zu füttern. Die Verkaufsdaten wurden über einen längeren Zeitraum mit Kontextinformationen (zB. Feiertage, Wetterlage) angereichert und dann zur Bildung von Prognosemodellen genutzt. Dabei wurden die Daten vorverarbeitet und ein Rolling Window Ansatz verfolgt, um zeitlich bezogene Modelländerungen berücksichtigen zu können. Es wurden verschiedene Ansätze untersucht und auf Präzision der Vorhersagequalität geprüft. Corona bedingt tauschten sich die Projektbeteiligten auch oftmals online aus.

Digitale Besprechung, Foto: KI Lab Nordschwarzwald

Schlussendlich wurde das Projektziel erreicht: Die Prognose ist tatsächlich besser als die manuelle Vorhersage. „Wir haben aber nur den Brezelabsatz bewertet, sodass alle anderen Produkte ebenfalls noch in die Modellbildung aufgenommen werden müssten. Darüber hinaus haben wir mit einem Ausschnitt von Verkaufsdaten gearbeitet und für einen produktiven Einsatz müsste eine Verarbeitungskette (Pipeline) aufgebaut werden, die die Daten regelmäßig aktualisiert und automatisch neue Prognosen generiert. Hierzu wird gerade ein Folgeprojekt mit der Bäckerei Raisch gestartet“, berichtet Prof. Thomas Schuster. Die Fortsetzung wird also folgen.

Diese Projekt war ein sehr spannendes und auch erfüllendes Projekt, das wir an der Hochschule Pforzheim durchführen durften. Hierbei konnten wir praktisch unser Wissen anwenden und realen Mehrwert für ein lokales Unternehmen bieten. Zudem war der Gedanke einer nachhaltigeren Produktion und einer Effizienzsteigerung bei der Bäckerei Raisch sehr motivierend. Im Weiteren wird auf den Erkenntnissen aus dem Projekt aufgebaut. Ich werde auch weiterhin die Bäckerei Raisch in einem angestrebten Folgeprojekt unterstützen.

Nico Döring, Projektteilnehmer

Das KI Lab Nordschwarzwald will kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Nordschwarzwald die Gelegenheit bieten, mit dem Thema Künstliche Intelligenz in Kontakt zu kommen, sich zu informieren, beraten zu lassen oder Impulse für das eigene Geschäftsmodell zu erhalten. Denn KI gilt als eines der spannendsten und vielversprechendsten Geschäftsfelder der Gegenwart und Zukunft.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!

Das könnte Sie
auch interessieren

Bestes JUNIOR-Unternehmen Baden-Württemberg 2021
12. Mai 2021
Abegsahnt. Beim digitalen Junior Landeswetttbewerb haben sich gleich zwei Schülerfirmen aus der Region den Titel geholt....
Auf den Spuren von Bacchus den Badischen Weinradweg erkunden – Winzer bieten Liste mit außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten
10. Mai 2021
Wenn Flug- und Fernreisen unmöglich scheinen, fällt der Fokus auf Urlaubsregionen im eigenen Land. Im Südwesten Deutschlands bietet das Weinland Baden mit seiner vielfältigen Natur, seinen unzähligen Sonnenstunden und vielen kulinarischen Köstlichkeiten einen besonderen Reiz...
Verkaufen über Online-Shops, Marktplätze und Social Media – Kostenfreies Online-Seminar der IHK Nordschwarzwald
10. Mai 2021
Die Digitalisierung des Einzelhandels steht im Fokus des Handelsforums der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald am 19. Mai 2021. Themen: Einstieg in den Online-Handel sowie handelsrelevante Fördermittel von Bund und Land....
Kulturmanager mit breitgefächertem Portfolio – Von der Planung für Firmenjubiläen über Online-Seminare bis hin zum Headhunting
10. Mai 2021
Gerhard Baral hat die Kulturszene in Pforzheim jahrzehntelang geprägt. Seit 2019 geht der 67-Jährige neue Wege – weit außerhalb der Goldstadt. Was treibt ihn um und an?...
Seit 75 Jahren Sprachrohr und Dienstleister der familiengeprägten, mittelständischen Industrieunternehmen: wvib Schwarzwald AG
09. Mai 2021
Am 9. Mai 1946 hoben die französischen Besatzungsmächte zusammen mit rund 70 Unternehmern die Vorläuferorganisation des Wirtschaftsverbands Industrieller Unternehmen Baden (wvib) aus der Taufe. Heute nennt sich das Netzwerk auch Schwarzwald AG....
Nordseeküste und Nordschwarzwald im Schulterschluss - Querschnittsbranche Tourismus erwartet Öffnungsperspektive für die Sommersaison
09. Mai 2021
Die Kooperation der IHK Stade mit der Tourismus Akademie Baden-Württemberg (Freudenstadt) wird ausgebaut. Erstmals kamen Branchenvertreter aus dem Nordschwarzwald und der Nordseeküste zu einer gemeinsamen IHK-Tourismusausschutzsitzung zusammen. Die aktuellen Herausforderunge...
Unternehmer-Gruppe GENUI steigt mit ehrgeizigen Plänen beim eCommerce-Marktführer „Fact-Finder“ ein – Gründer Carsten Kraus zieht sich zurück
08. Mai 2021
Carsten Kraus und Fact-Finder, das war seit 20 Jahren eine Symbiose, wenn es um Erfolgsreferenzen des gründungsfreudigen Pforzheimer IT-Unternehmers ging. Jetzt überlässt er die weitere Expansion der Hamburger Gruppe GENUI. Die hat mit Emile Bloemen einen neuen Geschäftsführ...
Pforzheimer IT-Unternehmer Carsten Kraus kauft seinem Auszubildenden einen Omnichannel-Handel als „berufliche Spielwiese“
08. Mai 2021
Das Berufsbild Kaufmann und Kauffrau im E-Commerce ist relativ jung. Nicht jedes Unternehmen kann den Auszubildenden das komplette Equipment für die praktische Umsetzung des Erlernten bieten. Für das Pforzheimer IT-Urgestein Carsten Kraus kein Problem. Er hat mit dem „Kräute...
Die digitale Ausbildungsmesse aus der Druckerei und dem PZ-Forum ging erfolgreich über die Bühne.
07. Mai 2021
Der Live-Stream diente als Alternative zu klassischen Ausbildungsmessen, die aufgrund der aktuellen Corona-Regeln vielerorts leider nicht stattfinden können. Das innovative Projekt überzeugte sowohl Organisatoren und Teilnehmer....
Automobil-Zulieferer müssen mit der Umstellung auf E-Mobilität mit deutlichen Auftragseinbrüchen rechnen – ifo geht von hohen Jobverlusten aus
07. Mai 2021
Für einige Zulieferer der Automobilbranche könnte es mit dem Hype der Elektromobilität eng werden. Einerseits werden abseits der Verbrenner-Technologie ihre Produkte nicht mehr benötigt. Zum anderen wollen die Autohersteller ausgelagerten Produktionsprozesse zurück ins Unter...