Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Europas modernste Ausstellung nachhaltiger Holz-Fertighäuser in Baden eröffnet

Die neueste Generation von Fertighäusern mit zukunftsweisender, Energie sparender Technik ist im jüngsten Musterpark des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) zu besichtigen. In Kappel-Grafenhausen, nahe dem badischen Lahr, direkt an der Autobahn A5, hat die FertighausWelt Schwarzwald Ende April 2022 ihre Tore geöffnet. Nicht von ungefähr: Die Baden-Württemberger sind dem BDF zufolge führend bei Fertighäusern. WirtschaftsKraft gibt im Video einen Überblick über die modernste Ausstellung ihrer Art in Europa.
Die BDF-Geschäftsführer Achim Hannot (links) und Georg Lange eröffneten im badischen Kappel-Grafenhausen den modernsten Fertighaus-Musterpark. ©GerdLache

Von Gerd Lache | 09.05.2022

BDF-Vizepräsident Professor Dr. Mathias Schäfer, bezeichnet den nunmehr sechsten Musterhaus-Standort des Bundesverbandes als den „modernsten Erlebnispark für nachhaltiges Bauen“. Die Konzeption von Gelände und Häusern in Kappel-Grafenhausen ist Geschäftsführer Georg Lange zufolge ausgerichtet an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen. Klimaschutz, Ressourcenschonung Energiesparen und Wohnkomfort seien wesentliche Schlagworte, für die Holz-Fertighäuser heutzutage stünden.

Eingehalten würden auch die Anforderungen an das Qualitätssiegels Nachhaltiges Gebäude (QNG). Es werde zur wichtigen Bewertungsgrundlage hinsichtlich der Förderfähigkeit von Neubauten. Mit Blick auf ein klimaneutrales Deutschland bis zum Jahr 2045 brächten die Häuser bereits jetzt „alle Erfordernisse für einen klimafreundlichen Lebenszyklus mit“.

VIDEO: Eröffnung der FertighausWelt Schwarzwald in Kappel-Grafenhausen. ©GerdLache+DorisLöffler

Die Musterhäuser dienen nach BDF-Angaben als Inspiration und Veranschaulichung. Sie würden „so gut wie nie eins zu eins nachgebaut“. „Jedes Fertighaus wird heute individuell geplant und ausgestattet, damit es den Anforderungen und Wünschen der Baufamilie viele Jahrzente lang bestmöglich entspricht“, sagt BDF-Vizepräsident Schäfer.

Neben dem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit böten die Hersteller beispielsweise Lösungen für Mehrgenerationen-Wohnen, Wohnen und Arbeiten unter einem Dach sowie weitgehend energieautarkes und brarierefreies Wohnen. Auch die ökologische Hausgartengestaltung sei einThema.

Ausgerichtet an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen: die neu eröffnete FertighausWelt Schwarzwald in Kappel-Grafenhausen. ©GerdLache

 Aktuell stehen 14 Häuser verschiedener führender Hersteller auf dem rund 17.000 Quadratmeter umfassenden Gelände. Ein weiterer Hersteller kommt demnächst hinzu. Alle ausstellenden Firmen sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau. Sie erfüllen demnach „die umfassendsten Anfroderungen für den Hausbau in Deutschland, denn sie sind mit dem QDF-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau ausgezeichnet“, macht der Verband deutlich.

Mehr als die Hälfte des Areals ist im Überigen begrünt und bepflanzt, wie Marketing- und Ausstellungsleiter Christoph Windscheif sagt. Dazu gehören beispielsweise 102 Sträucher und 34 Laubbäume.

Für Kinder ist ein Spielplatz mit diversen Spielgeräten eingerichtet. Er kann von der Sonnenterasse aus im Auge behalten werden. Außerdem gibt es ein Angebot an Kaffee und Kuchen.

Übergabe des Hinweisschilds zur neuen Straße „Fertighauswelt“ durch Bürgermeister Jochen Paleit (Mitte) in Kappel-Grafenhausen an (von links): Leiter Marketing und Ausstellungen Christoph Windscheif, BDF-Geschäftsführer Achim Hannot, BDF-Vizepräsident Professor Mathias Schäfer und BDF-Geschäftsführer Georg Lange. ©GerdLache

BDF-Geschäftsführer Achim Hannot nennt die ausstellenden Fertighaus-Hersteller in Grafenhausen:

  1. Massa Haus (178 qm Wohnfläche)
  2. Griffner (227 qm)
  3. Rensch-Haus (172 qm)
  4. Hanse Haus (188 qm)
  5. Schwabenhaus (250 qm)
  6. Bien-Zenker (176 qm)
  7. Allkauf (218 qm)
  8. Geplant: Musterhaus der Firma LuxHaus
  9. Kampa (175 qm)
  10. WeberHaus (190 qm)
  11. Büdenbender (157 qm)
  12. Baufritz (188 qm)
  13. FingerHaus (178 qm)
  14. SchwörerHaus (188 qm)
  15. Okal (182 qm)
Platzierungsplan der Häuser auf dem Gelände der FertighausWelt Schwarzwald. ©BDF/Composing_GerdLache

FertighausWelt Schwarzwald

Betreiber: Fertigbau Informations-Dienst GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF)

Grundstücksgröße: 16.892 Quadratmeter

Investition: Rund 15 Millionen Euro

Besucherzahl: Erwartet werden jährlich rund 40.000 Besuchende

Adresse: FertighausWelt 1 (Navi-Einstellung: In den Rittmatten), 77966 Kappel-Grafenhausen, Rhinova Gewerbepark, direkt an der A5, Ausfahrt 57a Ettenheim

Web-Adresse: https://www.FertighausWelt.de


Im BDF

… sind derzeit 49 bundesweit tätige, industrielle Hersteller von Häusern in Holz-Fertigbauweise zusammengeschlossen. Sie beschäftigen insgesamt rund 14.700 Mitarbeitende. Der jährliche Gesamt-Umsatz beträgt 3,3 Milliarden Euro. 2021 wurden in Deutschland etwa 25.500 Baugenehmigungen für Fertighäuser erteilt. Der Marktanteil bei privatem Eigentum lag mit 23, 1 Prozent höher als jemals zuvor.

Baden-Württemberg liegt mit einem Marktanteil von 39,4 Prozent an der Spitze des deutschen Holz-Fertigbaus.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!