Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Azubis lernen unternehmerisches Denken

Für einen Tag die Rolle des Chefs übernehmen, möglich macht das der Junior Manager Contest (JMC) Nordschwarzwald. Die jungen Teilnehmenden werden in die Geschäftsführung virtueller Firmen befördert. Bewerbung für Azubis bis 30. September 2021.
Die Vorrunde zum Junior Manager Contest Nordschwarzwald beginnt im November. ©Fauxel/Composing Gerd Lache

Mitteilung der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald | 08.08.2021

Das bewährte Format bewies in den letzten Jahren eindrucksvoll seine Attraktivität und seinen hohen Stellenwert, da es auf die regionale Wirtschaft ausgerichtet ist und mit seiner Nähe zum realen Unternehmensalltag eine betriebswirtschaftliche Herausforderung darstellt.

Angesprochen sind bei dem nun schon zum fünften Mal ausgelobten Wettbewerb Auszubildende aller Lehrjahre. Sie sollen für wirtschaftliche Zusammenhänge und strategisches Handeln sensibilisiert werden und bekommen die Möglichkeit, spielerisch den notwendigen unternehmerischen Blick über den Tellerrand zu wagen.

Unternehmergeist und Gründerdenken

Der Junior Manager Contest bietet inhaltlich fundierte Rahmenbedingungen und eine praxisorientierte Lernumgebung zur Erfassung komplexer wirtschaftlicher Zusammenhänge, so dass der Entrepreneurship-Gedanke hautnah erlebbar wird: Unternehmergeist und innovatives Gründerdenken werden gefördert und zeigen den Teilnehmenden, welche Herausforderungen man als ExistenzgründerInnen oder auch als Entscheidende innerhalb eines Unternehmens meistern muss.

Die Teilnehmenden des Contests werden auf vielfältige Weise gefordert: Unter den Vorzeichen jeweils neuer Wirtschaftsprognosen und gesellschaftspolitischer Rahmenbedingungen gilt es, über vier fiktive Geschäftsjahre hinweg Verkaufsstrategien festzulegen, Bilanzen auszuwerten, Umsatz- und Mitarbeiterplanungen auszustellen, Produktionsmenge und Einkaufsvolumina zu bestimmen.

Am Ende zählen nackte Zahlen

Mit jeder Runde des Planspiels steigt die Komplexität der Anforderungen und damit auch die Spannung. Wie im wahren Wirtschaftsleben zählen am Ende die „nackten Zahlen“ und bringen ans Licht, wer der Gewinner des Wettbewerbs ist. Insgesamt können pro Vorentscheid bis zu zehn Teams mit jeweils bis zu 5 Teilnehmende gegeneinander antreten.

Den Siegerteams winken attraktive Preise und darüber hinaus reichlich regionales Renommee.

ANMELDUNG

Auszubildende können sichab sofort und bis spätestens 30.09.2021bewerben.Das Anmeldeformular und weitere Informationen zum Junior Manager Contest

hier sowie im aktuellen JMC Flyer.

Geplant ist der Junior Manager Contest 2021 in Präsenz und entsprechend den dann gültigen Corona Bestimmungen, unter Vorbehalt kurzfristiger Änderungen.  Der Schutz aller Beteiligten wird von den Veranstaltern sehr ernst genommen. Falls erforderlich, würden die jeweiligen Veranstaltungen auch digital stattfinden.

Ansprechpartnerin für weiteren Fragen ist Annette Beyer von der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald

Telefon 07231.1543696

E-Mail: beyer@nordschwarzwald.de


Termine für den Junior Manager Contest 2021

  • Landkreis Enzkreis am 13.11.2021, Berufliche Schule, Mühlacker
  • Landkreis Calw am 19.11.2021, Firma Dürr Optronik GmbH & Co. KG, Gechingen
  • Landkreis Freudenstadt am 27.11.2021, Firma KOCH Pac-Systeme GmbH, Pfalzgrafenweiler
  • Finale am 04.12.2021, Firma HELLMUT RUCK GmbH, Neuenbürg

Junior Manager Contest Nordschwarzwald

Der Junior Manager Contest Nordschwarzwald ist ein gesamtregionales Unternehmensplanspiel, organisiert von den Landkreisen Calw und Freudenstadt, dem Enzkreis, den Städten Calw, Freudenstadt, Horb, Mühlacker und Nagold sowie der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG).

Das zweistufige Planspiel wird vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg mit über 17.000 Euro aus Landesmitteln gefördert und vom Steinbeis Innovationszentrum Unternehmensentwicklung aus Pforzheim konzipiert und vor Ort durchgeführt.
Im Rahmen des Wettbewerbs treffen die Teilnehmenden Entscheidungen im Beschaffungs-, Produktions- Personal-, Vertriebs- und Finanzbereich, um im Wettbewerb das Zielsystem Eigenkapital, Periodenüberschuss, Umsatzrendite, Kundenzufriedenheit und Planungsgenauigkeit zu optimieren.

Die besten Teams qualifizieren sich zu einem eintägigen Innovations-Workshop mit anschließendem Pitch vor einer Expertenjury. Sie erarbeiten als Team mit Hilfe von Kreativitätstechniken und Tools aus der Gründerszene innovative Geschäftsideen, die sie am Ende des Tages der Jury präsentieren.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!