Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Abgehoben: Volocopter fliegt in den USA vor Publikum

Highlight bei der Experimental Aircraft Association (EAA): In Oshkosh fliegt das erste Mal ein Pilot mit einem elektrisch betriebenen eVTOL, dem Volocopter, vor großem Publikum.
Oshkosh (USA) ein Testpilot von Volocopter fliegt zum ersten Mal vor Publikum © Volocopter

Pioniergeist bei der Airshow EAA Air Venture 2021

"Flugtaxis kommen, und wir arbeiten daran, den Traum des elektrischen Fliegens in Städten in den nächsten zwei bis drei Jahren wahr zu machen."
Florian Reuter, CEO von Volocopter.

Die Experimental Aircraft Association (EAA) verkörpert den Geist der Luftfahrt durch die weltweit engagierteste Gemeinschaft von Luftfahrtenthusiasten.

Erster bemannter Flug vor großem Publikum

Ganze vier kostbare Minuten dauerte der erste bemannte Luftaxi-Flug vor zehntausenden Menschen, am Dienstag den 27.Juli 2021 bei der Airshow in Oshkosh (USA). Um 14.45 Uhr Ortszeit hob der Testpilot ab. In einer Höhe von 50 Metern und einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h flog er über den Wittman Regional Airport.

Der Flug im Rahmen der EAA in Wisconsin ist Teil von Volocopters Bestreben, das öffentliche Verständnis für Flugtaxis weltweit zu verbessern. Der Volocopter 2X startet und landet senkrecht, daher die Bezeichnung eVTOL.

Oshkosh ist ein Ort für Enthusiast:innen und Expert:innen, an dem der Pioniergeist der Luftfahrt überall greifbar ist. Der heutige Volocopter-Flug ist einer für die Geschichtsbücher. Genau das ist einer der Grundgedanken von Oshkosh: unseren Besucher:innen hier vor Ort die Chance zu geben, echte Pioniere zu erleben, die die Luftfahrt für immer verändern werden, genau hier.

Rick Larsen, EAA Vice President of Communities and Member Programming.
Ein Besucher nutzte die Gelegeenheit im VoloCity Platz zu nehmen. ©Volocopter

Das deutsche Unternehmen, mit Sitz im baden-württembergischen Bruchsal, hat ambitionierte Ziele. Es will als erstes die elektrischen Lufttaxis auf den kommerziellen Markt bringen und das möglichst schnell. Die Rede ist von ein bis zwei Jahren.

„Dass Volocopter den ersten bemannten öffentlichen Flug eines eVTOLs in den USA durchgeführt hat, ist ein Meilenstein für die gesamte Industrie. Und ein klares Zeichen, wie kurz wir vor dem kommerziellen Start von Flugtaxis stehen. Auch wenn wir hervorragend über unseren Vorsprung in der Zertifizierung, die geringe Geräuschentwicklung oder unsere globalen Partnerschaften sprechen können, spricht nichts so sehr für unseren Fortschritt wie ein öffentlicher Flug vor großem Publikum und die Möglichkeit, sich in das Fluggerät zu setzen. Flugtaxis kommen, und wir arbeiten daran, den Traum des elektrischen Fliegens in Städten in den nächsten zwei bis drei Jahren wahr zu machen“, sagt Florian Reuter, CEO von Volocopter.

Volocopter fokussiert sich auf den Bereich Urban Air Mobility (UAM), einer Teilbranche von AAM. Während die Bezeichnung AAM Lufttransportsysteme für Menschen und Güter mit hochautomatisierten Flugzeugen beschreibt, fokussiert sich UAM speziell darauf, Fluggeräte in und um Städte einzusetzen.

Volocopter hat in Summe über € 322 Millionen Kapital von Investoren wie Daimler, Geely, DB Schenker, BlackRock, Intel Capital u.a. eingesammelt.

pm/tm

Testpilot Damian Hischier fliegt ein eVOTL von Volocopter. ©Volocopter
Testpilot Damian Hischier fliegt ein eVOTL von Volocopter. ©Volocopter

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!