WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Vorerst kein zweites Tübingen in Baden-Württemberg

Die aktuellen Fallzahlen lassen keine weiteren Corona-Modellprojekte zu. Entsprechende Anträge sind vorerst auf Eis gelegt. Das teilte der baden-württembergische Gesundheitsminister Manne Lucha am Donnerstag mit.
Einige Menschen stehen in einer Schlange um sich für einen Schnelltest in der Tübinger Innenstadt anzumelden. Foto: picture alliance/dpa | Tom Weller

Aufgrund der steigenden Corona-Neuinfektionen wird es vorerst keine Nachahmung des Tübinger Modells im Land geben.

"Ich bedanke mich ausdrücklich bei den Antragstellern für das große Engagement, ihre Vorschläge und ihren Einsatz vor Ort. Sobald es die Lage zulässt, werden wir die Anträge und entsprechende Öffnungsschritte wieder in den Blick nehmen.“
Manne Lucha, Gesundheitsminister Baden-Württemberg

„Wir müssen verantwortungsvoll mit der aktuellen Lage umgehen. Oberstes Ziel ist eine Eindämmung des Infektionsgeschehens, um einen Anstieg der Neuinfektionen zu begrenzen und eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern“, so Lucha. Angesichts einer landesweiten 7-Tage-Inzidenz von knapp 130 pro 100.000 Einwohner (Stand 31.3.) seien weitergehende Öffnungen im Rahmen von Modellvorhaben vorerst nicht angebracht.

Das Ministerium für Soziales und Integration wird die Prüfung von Anträgen und Interessensbekundungen zu weiteren Modellprojekten, mit denen Öffnungsschritte unter anderem mittels eines Testkonzepts untersucht werden sollen, vorerst zurückstellen. Das teilte Lucha am Donnerstag mit.

Das Tübinger-Modell hatte in den vergangenen Tagen mehrere Nachahmer auf den Plan gerufen. Im Ministerium für Soziales und Integration sind in den vergangenen Tagen mehr als 50 Anträge oder Interessensbekundungen auf Genehmigung eines Modellprojektes eingegangen. Diese ersterckten sich von Einzelhandel über Gastronomie und Tourismus bis hin zu Kulturangeboten. Antragsteller sind primär einzelne Kommunen, Landkreise oder ganze Regionen, darunter einige mit niedrigen und andere mit höheren Inzidenzen. Auch die Stadt Pforzheim hatte vergangenen Mittwoch ein entsprechendes Konzept eingereicht.

Minister Lucha: „Ich bedanke mich ausdrücklich bei den Antragstellern für das große Engagement, ihre Vorschläge und ihren Einsatz vor Ort. Sobald es die Lage zulässt, werden wir die Anträge und entsprechende Öffnungsschritte wieder in den Blick nehmen.“

In der Zwischenzeit soll der eingeschlagene Weg weiterverfolgt werden, gemeinsam unter anderem mit den Kommunalen Landesverbänden klare Zielvorstellungen und transparente Perspektiven weiterzuentwickeln. Dabei sollen nun auch die Hinweise aus den Anträgen berücksichtigt werden. Ebenso die Erkenntnisse, die man dann aus dem noch laufenden Pilotprojekt in Tübingen gewonnen hat. Das Tübinger Modell wird nicht nur am Ende, sondern mit Blick auf die tagesaktuellen Inzidenzwerte laufend gemeinsam mit dem Landesgesundheitsamt bewertet.

pm/tm

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!

Das könnte Sie
auch interessieren

Hightech-Unternehmen Ziehl-Abegg erwartet für 2021 Umsatzzuwachs – Aber: „Keiner weiß, ob nächste Woche wieder eine Talfahrt beginnt“
20. April 2021
Grenzschließungen, Materialabriss, Umsatzeinbruch und Auftragsanstieg im wilden Wechsel: „Das Jahr 2020 glich einer Achterbahnfahrt“, sagt Peter Fenkl, Vorstandsvorsitzender Elektromotoren- und Ventilatorenherstellers Ziehl-Abegg....
Neutrale Beratung für den Wiedereinstieg von Frauen ins Berufsleben – Telefonisch oder per Video-Chat
19. April 2021
Die Kontaktstelle Frau und Beruf Nordschwarzwald berät zum beruflichen Wiedereinstieg und vermittelt berufliche Orientierung....
ifo Institut: Corona-Pandemie schlägt in Städten besonders hart zu – WSP-Direktor Reitz: Onlinehandel eine große Herausforderung
19. April 2021
Städte leiden wirtschaftlich am stärksten unter der Coronakrise. Der industriestarke Südwesten wiederum ist von Kurzarbeit am härtesten betroffen. Das ergab eine Studie des ifo Zentrums für Makroökonomik und Befragungen....
Zweistelliger Umsatzanstieg und mehr Jobs – Analysesysteme von Stratec in der Corona-Pandemie stark gefragt
19. April 2021
Die positive Seite der Corona-Pandemie: Stratec (Birkenfeld bei Pforzheim), international agierender, börsennotierter Entwickler und Hersteller von Analysesystemen im Bereich klinische Diagnostik und Biotechnologie, schloss das Jahr 2020 mit einer Umsatzsteigerung leicht übe...
abtis im Spezialisten-Kosmos von Microsoft – IT-Dienstleister aus Baden-Württemberg mit weltweit seltener Qualifizierungs-Auszeichnung
18. April 2021
Mit der dritten Auszeichnung in der höchsten Kompetenzklasse gehört der baden-württembergische IT-Dienstleister abtis zu den führenden Partnern im Kosmos des US-amerikanischen Software- und Technologiekonzerns Microsoft....
Neue Wald-Initiative stellt Forderungskatalog für die künftige Landesregierung in Baden-Württemberg auf
18. April 2021
Auch in Zukunft soll der Wald in Baden-Württemberg forstwirtschaftlich genutzt werden und den umweltfreundlichen Rohstoff Holz liefern. Dies fordert ein breites Bündnis aus Vertretern der baden-württembergischen Forstwirtschaft, des Tourismus und Naturschutzes sowie der geno...
Mitmach-Konferenz – Internationale Fachkräfte aus dem Inland und Ausland gewinnen und sichern
17. April 2021
„Mitgestalten - Mitwirken - Neue Ideen und Impulse erhalten“, so lautet der Titel des gemeinsamen Barcamps der Welcome-Center von mehreren Industrie- und Handelskammern. Mit dabei, die IHK Nordschwarzwald. Die Online-Veranstaltung am 28. April 2021 von 10 bis 13 Uhr ist kost...
Arbeitgeber unter Beobachtung – schlechte Online-Bewertungen bringen das Employer Branding ins Wanken
17. April 2021
Der Trend, wonach sich Job-Interessierte auf Bewertungsportalen über ein Unternehmen informieren, wächst weiter. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Branchenverbands Bitkom....
Forscher und Tüftler hieven Baden-Württemberg an die Innovationsspitze innerhalb der Europäischen Union – Deutliche Unterschiede der 12 Südwest-Regionen
17. April 2021
Mit hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung (FuE), entsprechend vielen FuE-Fachkräften sowie Erfinderreichtum und forschungsintensiven Industriezweigen steht Baden-Württemberg im europäischen Vergleich an der Spitze der Innovationsfähigkeit....
Digitale Delegationsreise zum digitalen Vorreiter Finnland – Themen: Batterie-Technologie und Gesundheit
16. April 2021
Virtuelle Delegationsreise für Unternehmen zum europäischen Vorreiter der Digitalisierung: Finnland. Corona-bedingt hat Baden-Württemberg international (bw-i) ein neues Format entwickelt, das mit Online- und Offline-Elementen die Vernetzung mit Ländern und Märkten ermöglicht...