Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

VAUDE Nachhaltigkeits-managerin berät Bundesumweltministerium

Bereits zum zweiten Mal wurde Hilke Patzwall, VAUDE Nachhaltigkeitsmanagerin, als Fachexpertin in den Beirat „Umwelt und Sport“ des Bundesumweltministeriums (BMUV) berufen.
Erste Reihe von links: Hilke Patzwall (VAUDE Sport GmbH & Co. KG), Bundesumweltministerin Steffi Lemke, Ute Dicks (Deutscher Wanderverband e. V.), Jutta Katthage (Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp)); zweite Reihe von links: Prof. Dr. Ralf-Dieter Roth (Deutsche Sporthochschule Köln), Detlef Berthold (Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen), Stefanie Schulte (Deutscher Fußball-Bund e. V. (DFB)), Simon Keller (Jugend des Deutschen Alpenvereins); dritte Reihe von links: Dr. Brigitte Schuster (BfN), Henning Bolten (BMI), Tilmann Heuser (BUND Berlin e. V.), Christian Siegel (Deutscher Olympischer Sportbund e. V. (DOSB)), Prof. Dr. Ulrike Pröbstl-Haider (Universität für Bodenkultur Wien), Tobias Korta (Regierungspräsidium Karlsruhe) ©BMUV/Christoph Wehrer

„Ich freue mich sehr darauf, die fachliche,praxisorientierte Sicht der Sportartikel- und Outdoorindustrie auf politischer Ebene einzubringen und an nachhaltigen Sportkonzepten für die Zukunft mitzuwirken“, so Hilke Patzwall.

Der Beirat ist ein wichtiges Beratungsgremium der Bundesregierung und besteht aus 14 ehrenamtlichen Mitgliedern, die für die laufende Legislaturperiode berufen werden.

„Seit vielen Jahren bringen die Expertinnen und Experten im Beirat das
Miteinander von Sport und Umweltschutz und eine nachhaltige Sportentwicklung voran. Mit ihrem Sachverstand und ihrer Expertise aus ganz unterschiedlichenBereichen – der Wissenschaft, dem organisierten Sport, dem Umwelt- und Naturschutz ebenso wie aus Verwaltung, Ländern und Kommunen oder Wirtschaft – leisten sie einen ganz wichtigen Beitrag. Ich freue mich auf eine gute und bereichernde Zusammenarbeit“, so Bundesumweltministerin Steffi Lemke anlässlich der Berufung des neuen Beirats.

Der Beirat „Umwelt und Sport“ unterstützt das BMUV maßgeblich bei der
umweltpolitischen Bewertung der Entwicklungen im und durch Sport, erarbeitet entsprechende Handlungsempfehlungen und Stellungnahmen. Er vereint Expertise und Positionen aus unterschiedlichen Sektoren – aus dem organisierten Sport, der Wissenschaft, der Stadtentwicklung, der Verwaltung, den Umwelt- und Naturschutzverbänden sowie der Wirtschaft. Durch den vielfältigen Sachverstand seiner Mitglieder kann der Beirat wertvolle Beiträge zur Weiterentwicklung eines verantwortungsvollen Miteinanders von Sport und Umweltschutz und für eine nachhaltige Sportentwicklung leisten.

In dieser Legislaturperiode will sich der Beirat vor allem mit Fragen der Nachhaltigkeit bei Sportgroßveranstaltungen und bei der Sportstättenentwicklung, mit Nachhaltigkeits- und Umweltstrategien in Sportorganisationen, mit Aktivitätslenkung in Natur und Landschaft sowie mit Stärkung der Umweltbildung befassen.

pm/tm

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!