Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Senior der Wirtschaft gibt Tipps für Start-ups beim Gründerfrühstück Freudenstadt

Gründungsrelevante Aspekte wie Businessplan, Finanzierungsfragen für Existenzgründer und vor allem StartUps sowie Rechtsformen für Gründer – das sind einige der Themen am 20. Mai 2022 beim Gründerfrühstück. Die Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Freudenstadt mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald findet am Campus Schwarzwald statt. Referent: Herbert Lehmann, Vorstandsmitglied der „Senioren der Wirtschaft“.
Das nächste Gründerfrühstück ist für Mai 2022 am Campus Schwarzwald in Freudenstadt geplant. ©GerdLache

Von Gerd Lache | 12.04.2022

Mit dem Projekt Gründer.Freuden.Stadt verfolgt die Wirtschaftsförderung der Stadt Freudenstadt gemeinsam mit dem Campus Schwarzwald nach eigenen Angaben das Ziel, Freudenstadt für Start-ups und GründerInnen attraktiv zu machen und vielfältige Beratungsleistungen und Veranstaltungen in die Stadt zu holen: „Wir möchten für Freudenstadt ein Netzwerk schaffen, das nachhaltig alle Akteure rund um das weite Themenfeld der Unternehmensgründung zusammenbringt,“ erklärt Elke Latscha, Wirtschaftsbeauftragte der Stadt.


Tag: Freitag, 20. Mai 2022

Zeit: 8:30 h bis 11:00 h

Ort: Campus Schwarzwald, Herzog-Eberhard-Straße 56, 72250 Freudenstadt

Kosten: 15 Euro, inklusive Frühstück

Info und Anmeldung: Rebekka Sanktjohanser, Telefon 07231.201-153

sanktjohanser@pforzheim.ihk.de

Online-Anmeldung HIER


Referent Herbert Lehmann ist Vorstandsmitglied im Verein „Senioren der Wirtschaft“. Unter dem Motto „Erfahrung teilen – Erfolg sichern“ unterstützen die rund 50 Beraterinnen und Berater branchenübergreifend Existenzgründerinnen und -gründer sowie Start-ups in Baden-Württemberg und dem südlichen Teil von Rheinland-Pfalz. Darüber hinaus sind sie „Partner für Unternehmerinnen und Unternehmer (KMU) in der Weiterentwicklung sowie in der Übernahme- und Übergabe-Phase“.

Die Vorstandsriege der Wirtschaftssenioren (von links): Erwin Tilemann, Herbert Lehmann und Wolfgang Vogt. ©SeniorenDerWirtschaft

Die Mitglieder sind nach eigenen Angaben erfahrene Fach- und Führungskräfte, die sich über die abgeschlossene, aktive Berufszeit hinaus ehrenamtlich als Beraterinnen und Berater sowie Sparringspartner engagieren. Sie kommen aus verschiedenen unternehmerischen Bereichen und Branchen, wie etwa aus Industrie, Handel, Handwerk, dem Dienstleistungs- und Bankensektor und aus den freien Berufen.

Häufig waren die Mitglieder als Unternehmerinnen und Unternehmer tätig. Dieses breite Expertenwissen „macht die Unterstützung für Gründende und bestehende Firmen so wertvoll“. Je nach Fragestellung werde das entsprechende Know-how aus dem Beraterinnen- und Beraterpool eingebunden. Seit der Gründung wurden den Vereinsangaben zufolge mehr als 10.000 Beratungen durchgeführt.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!