Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Nordschwarzwald präsentiert sich internationalem Publikum auf Expo Real

Unter dem international bekannten Label „Black Forest“ präsentiert sich die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald auf der Expo Real in München, der nach eigenen Angaben größten Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Gemeinsam mit kommunalen und regionalen Partnern wird die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald (WFG) vom 4. bis 6. Oktober 2022 die Attraktivität des Standorts vermarkten und Schnittstelle sein zwischen Investoren und Projektentwicklern.
Akteure aus dem Nordschwarzwald werden auf der Expo Real im Oktober 2022 in München die Vorzüge der Region als attraktiven Wirtschaftsstandort präsentieren. ©DorisLöffler/Archiv

28.02.2022 | gel/pm

„Die Marke Black Forest ist international ein Begriff. Unter diesem Aufhänger präsentieren und vermarkten wir auf der Expo Real die Region Nordschwarzwald, die längst zu den dynamischsten im Südwesten Deutschlands zählt“, erklärt Jochen Protzer, Geschäftsführer der WFG. Hervorheben wird die WFG die Region als „attraktiven Wirtschaftsstandort mit einer einzigartigen Symbiose von Wohnen, Arbeiten und Leben“.

Ich möchte eingebundene Inhalte von YouTube auf dieser Webseite sehen.

Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an den Anbieter und somit ggf. auch in Drittstaaten übermittelt, in welchen kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau garantiert werden kann.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google finden Sie unter Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen sowie in unserer Datenschutzerklärung unter https://wirtschaftskraft.de/datenschutz

Durch Aktivierung des Drittdienstes erteilen Sie eine Einwilligung i.S.d. Artt. 6 Abs. 1 lit. a, 49 Abs. 1 lit a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden und erlischt automatisch mit Schließen des Browsers.

VIDEO-ARCHIV: WFG-Präsentation auf der Expo Real München im Jahr 2018 mit Interview des Geschäftsführers Jochen Protzer. ©GerdLache

Die Präsenz auf der Expo Real ermögliche es den Kommunen und Institutionen als Vermittler von Gewerbeflächen und Immobilien, ein Publikum anzusprechen, das in dieser Größe und Qualität sonst für die einzelnen Standorte im Nordschwarzwald nur schwer erreichbar wäre, macht der WFG-Geschäftsführer deutlich.


Interessenten lädt die WFG ein, die Region Nordschwarzwald auf der Expo Real zu besuchen. Informationen über Tiffany Braddy unter der Rufnummer 07231-15436925 oder braddy@nordschwarzwald.de


Die Expo Real gelte als Europas wichtigster Treffpunkt der Immobilienwirtschaft und sei der Startschuss für das Jahresendgeschäft. Die Dichte an internationalen Experten aus der gesamten Wertschöpfungskette sei groß, das hochwertige Konferenzprogramm greife auf, was die Branche bewege. In mehr als 140 Gesprächsrunden diskutieren mehr als 300 Branchenexperten über Trends und Innovationen des Immobilien-, Investitions- und Finanzierungsmarktes.

Als globale Drehscheibe bildet die Expo Real der WFG zufolge die gesamte Wertschöpfungskette der internationalen Immobilienbranche ab, von der Idee und Konzeption über die Finanzierung und Realisierung bis hin zu Vermarktung und Nutzung. Prosperierende Städte und Regionen würden dringend Raum für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Prozesse in Industrie, Handel und Gewerbe benötigen. Da in den Ballungszentren und in den Metropolen immer weniger Entfaltungsraum gefunden werde, richte sich der Blick zunehmend auf Regionen und Standorte im ländlichen Raum. „Grund genug für die Akteure der Region Nordschwarzwald, sich auch in diesem Jahr wieder mit einem aufmerksamkeitsstarken Auftritt auf dem internationalen Messeparkett der Expo Real zu zeigen“, so die WFG.

Es geht wieder aufwärts nach der Pandemie: die Messe München gibt für die Expo Real im Oktober 2022 rund 50 Prozent mehr Aussteller bekannt. ©MesseMünchen

Die Messe München als Veranstalter erwarte eine deutlich gestiegene Messebeteiligung gegenüber dem Vorjahr und einen starken Zuspruch, sowohl international als auch aus allen Bereichen der Branche.

Realisiert wird die Messepräsenz der Region Nordschwarzwald auf der Expo Real unter dem Dach von bw-i, der Standortagentur des Landes Baden-Württemberg. Die WFG repräsentiert in München die Kommunen der Region mit ihren Immobilienprojekten. 

Das Objektportfolio des Nordschwarzwalds ist auch online verfügbar und erleichtert potentiellen Investoren die Suche nach geeigneten Objekten. Die Gewerbeimmobilien, Flächen und Einzelobjekte werden von Kommunen, Maklern und privaten Anbietern im Gewerbeimmobilienportal Nordschwarzwald angeboten.

Die WFG hebt auf der Expo Real in München die Vorzüge des Nordschwarzwalds als Standort für Wohnen, Arbeiten und Leben hervor. ©WFG

Partner der WFG-Präsentation auf der Expo Real sind:

  • IHK Nordschwarzwald
  • INGpark Nagold Gäu
  • Landkreis Calw
  • Landkreis Freudenstadt
  • Sparkasse Pforzheim Calw
  • Stadt Calw
  • Stadt Freudenstadt
  • Stadt Horb am Neckar
  • Stadt Mühlacker

Die Expo Real in München gilt als größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. ©MesseMünchen

Expo Real

Seit 1998 ist die Expo Real jährlich im Oktober drei Tage lang Gastgeber für die gesamte Immobilienbranche. Als größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa biete sie in München nach eigenen Angaben die besten Bedingungen für effizientes Networking.

„Nach der pandemiebedingten Zurückhaltung vieler Unternehmen in den vergangenen zwei Jahren ist der Wunsch nach Information und Austausch in der Immobilienbranche hoch, so dass wir uns auf mehr als 1.900 Aussteller auf der Expo Real 2022 freuen können – 50 Prozent mehr gegenüber 2021“, berichtet Claudia Boymanns, Projektleiterin der Expo Real. „Diesen Wunsch spüren wir in allen Bereichen: in den Assetklassen Wohn- und Büroimmobilien, Hotels, Logistik und Handel, aber auch bei den internationalen Gemeinschaftsständen sowie den Gemeinschaftsständen der Regionen und Städte, die alle wieder mehr Partner an Bord haben.“

https://exporeal.net/de/

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!