Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Pforzheim: Krönender Abschluss für StudentInnen - endlich wieder in Präsenz

Abschlusszeugnisse persönlich entgegennehmen und gemeinsam auf den erfolgreichen Studienabschluss anstoßen, nach der zweijährigen Pandemiepause war dies nun endlich wieder an der Hochschule Pforzheim möglich.
Rund 250 Absolventinnen und Absolventen wurden bei der Laudatio feierlich an der Hochschule Pforzheim verabschiedet. Foto: Michael Karalus / Hochschule Pforzheim

Laudatio der Hochschule Pforzheim nach zwei Jahren wieder in Präsenz

„Die digitalen Plattformen haben uns die Möglichkeit geboten, dass wir trotz den Pandemie-Einschränkungen weiterhin eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit mit Ihnen aufrechterhalten konnten. Wir alle haben dabei viel gelernt und große digitale Sprünge in unsere Kommunikation gemacht. Als Menschen zeichnet uns an der Hochschule Pforzheim aber auch die Nähe zwischen Professorinnen und Professoren und den Studierenden aus. Daher wünsche ich uns allen - und Ihnen zum Abschluss ganz besonders: Eine gute Balance aus der Begegnung in Präsenz und dem digitalen Austausch.“
Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik

„Sie können mit Fug und Recht stolz auf sich sein!“, sagte Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz in seiner Rede. „Dass Sie das notwendige Fachwissen, die Leistungsbereitschaft und das erforderliche Durchhaltevermögen mitbringen, um die zukünftigen Herausforderungen in Beruf und Gesellschaft zu meistern, haben Sie durch Ihren Studienabschluss eindrucksvoll bewiesen.

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause hat die Hochschule Pforzheim ihre Absolventinnen und Absolventen der Fakultät für Technik und der Fakultät Wirtschaft und Recht am Freitag bei der „Laudatio“ wieder im Rahmen einer festlichen Präsenz-Veranstaltung verabschiedet. Und die Freude darüber war riesig.

Bei der gemeinsamen Feier im Walter-Witzenmann-Hörsaal, dem Audimax der Hochschule Pforzheim, konnte Rektor Professor Dr. Ulrich Jautz rund 250 Absolventinnen und Absolventen aus den betriebswirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen sowie dem Studiengang Wirtschaftsrecht willkommen heißen. Familienangehörige und Freunde der erfolgreich Graduierten waren online zugeschaltet, da bei der Planung der Veranstaltung teilweise noch die Corona-Maßnahmen bedacht werden. mussten.

Professor Dr. Markus-Oliver Schwaab, Prodekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht, führte in bewährter Weise durch die Veranstaltung, die einige Highlights und musikalische Leckerbissen der Band „Miss Kavila“ zu bieten hatte.

 Mit viel Soul umrahmte Miss Kavila die Laudatio an der Hochschule Pforzheim. Foto: Michael Karalus / Hochschule Pforzheim

Die Festrede für die frischgebackenen Studienabgänger hielt Professorin Dr. Ingela Tietze, Prorektorin für Energiemanagement und Klimaschutz an der Hochschule Pforzheim. Sie ermunterte in ihrer Ansprache, die Gelegenheit zu Veränderungen zu ergreifen. „Es gibt Raum für die Umsetzung neuer und auch alter Ideen. Sie sind bestens ausgebildete Menschen, die nun große Wirkungsmöglichkeiten haben. Treiben Sie den Wandel voran“, rief sie den Absolventinnen und Absolventen zu. Beim anschließenden „Dekane-Quiz“ traten Professor Dr. Thomas Cleff, Dekan der Fakultät für Wirtschaft und Recht, und Professor Dr.-Ing. Matthias Weyer, Dekan der Fakultät für Technik, auf die Bühne und prüften mit humorvoller Unterstützung von Moderator Markus-Oliver Schwaab, wie gut die frischgebackenen Absolventinnen und Absolventen ihre Hochschule kennen. Nach dem musikalischen Abschluss des Festaktes wurden die jetzigen Alumni ins Berufsleben verabschiedet – jedoch verbunden mit dem Wunsch, dass der Kontakt zur Hochschule erhalten bleiben möge. Die beiden Dekane ließen es sich nicht nehmen, zum Abschied auch noch gute Wünsche an ihre nun ehemaligen Studierenden zu richten. „Wir sind stolz auf unsere Absolventinnen und Absolventen und freuen uns sehr, sie heute Abend ins Berufsleben verabschieden zu dürfen. Unter den Pandemie-Bedingungen der letzten zwei Jahre haben sie zusätzlich zum Fachstudium und allgemeinen Schlüsselkompetenzen digitale Kommunikation und Kollaboration gelernt – Fähigkeiten, die heute in jedem Arbeitsbereich in der Wirtschaft gefordert sind“, sagte Thomas Cleff.

pm/tm

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!