Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Nordschwarzwälder Patrick Schreib wird Geschäftsführer des Hochschwarzwald Tourismus

Überraschung im Nordschwarzwald: Die Region verliert einen umtriebigen Touristiker. Patrick Schreib, Tourismusdirektor in Baiersbronn, wird zur Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) mit Sitz in Hinterzarten wechseln. Er übernimmt im Südschwarzwald voraussichtlich Anfang 2023 die Geschäftsführung des scheidenden Amtsinhabers Thorsten Rudolph, der vor 14 Jahren die HTG maßgeblich mit aufgebaut hat und dessen Vertrag ausläuft.
Soll im Laufe des Jahres 2023 die Geschäftsführung der Hochschwarzwald Tourismus GmbH übernehmen: Patrick Schreib, derzeit Tourismusdirektor der Nordschwarzwald-Gemeinde Baiersbronn. ©StefanKuhn

Von Gerd Lache | 06.08.2022

Für Baiersbronn und die Region gilt es nun, die Lücke baldmöglich zu schließen, die sich mit dem Weggang von Patrick Schreib auftun wird. Neben seiner Tätigkeit als Baiersbronn-Tourismusdirektor ist der 47-Jährige jeweils Geschäftsführer  der Nationalparkregion Schwarzwald GmbH (vereint 27 Orte in drei Landkreisen) und der Schwarzwald Plus GmbH (Erlebniskarte für Feriengäste). Außerdem ist er in der Tourismusgemeinschaft „Im Tal der Murg“ aktiv. Desweiteren ist Schreib einer der beiden Geschäftsführer der Gartenschau Freudenstadt und Baiersbronn 2025 gGmbH, ein interkommunales Projekt.

Wie HTG-Chef Thorsten Rudolph beschreitet Patrick Schreib auch gerne ungewöhnliche, innovative Wege. Beispiel: Mit der Youtube-Serie „Dorfspaziergang“ hat er sich zum Ziel gesetzt, jene Menschen, die in Baiersbronn ihre Heimat haben und die Natur- und Lebenswelt Nordschwarzwald prägen, persönlich vorzustellen. Motto: „Faszinierende Lebensgeschichten statt Werbefilmchen.“ Schreib fungiert in den Videos als Interviewer und Gesprächspartner der Protagonisten, der auch gerne mal mit anpackt.

VIDEO: Dorfspaziergang mit Tourismusdirektor Patrick Schreib. ©Baiersbronn

Der Aufsichtsrat der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) hat sich einer Mitteilung zufolge „nach einem langen und intensiven Auswahlprozess“ für Patrick Schreib entschieden. Der künftige HTG-Geschäftsführer ist gelernter Koch (Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn). Er war danach unter anderem Küchenchef der Badenweiler Thermen und Touristik GmbH. 2005 schloss er an der Berufsakademie Ravensburg als Betriebswirt im Fachbereich Hotel- und Gastronomie-Management ab und wurde im selben Jahr Marketingleiter der Baiersbronn Touristik, deren Geschäftsführung er 2013 übernommen hat.

War erster Geschäftsführer der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) bei der Gründung 2009 und wird zum Vertragsende 2023 ausscheiden: Thorsten Rudolph. ©DorisLöffler

Thorsten Rudolph wird die HTG zum Vertragsende 2023 nach 14 Jahren verlassen. HTG-Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Graf erklärt in einer Mitteilung: „Es ist der erste Wechsel an der Führungsspitze der Hochschwarzwald Tourismus GmbH seit ihrer Gründung im Jahr 2009. Thorsten Rudolph hat das Unternehmen aufgebaut, geprägt und unsere Ferienregion mit seinem Team zu einer der führenden Destinationen im deutschsprachigen Raum gemacht. Diese Leistung ist nicht hoch genug zu bewerten und verdient größte Anerkennung.“

Um zu gewährleisten, dass dieser Weg innovativ und erfolgreich weitergeführt werde, habe der Aufsichtsrat bei einer Klausurtagung im Herbst 2021 beschlossen, frühzeitig den Auswahlprozess für Thorsten Rudolphs Nachfolge in Gang zu setzen. „Aus einem großen und hochqualifizierten Bewerberfeld haben wir uns jetzt für Patrick Schreib entschieden. Wir sind davon überzeugt, dass er die erfolgreiche Arbeit von Thorsten Rudolph weiterführen kann“, so Graf weiter.

Inzwischen seien 110 Mitarbeitende bei der Hochschwarzwald Tourismus GmbH beschäftigt. Die Ferienregion zählt 21 Mitgliedsgemeinden und verzeichnete nach eigenen Angaben vor Beginn der Corona-Pandemie mehr als 4 Millionen Übernachtungen pro Jahr.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!