Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Unternehmensprofile
Datenverarbeitungshinweis*

L-Bank fördert 308 Unternehmen in der Region der IHK Nordschwarzwald

Im ersten Halbjahr 2022 förderte die L-Bank, das Landesförderinstitut des Landes Baden-Württemberg, 308 Unternehmen aller Branchen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald (IHK). Pro Kopf waren das 221 Euro – bei rund 606.000 Einwohnern in Pforzheim, im Enzkreis sowie in den Landkreisen Calw und Freudenstadt.
In Karlsruhe ist die L-Bank - hier das Gebäude am Schloßplatz 21 - gleich mehrmals im Stadtbild präsent. Foto: photo@davidfranck.de/L-Bank

Das ausgereichte Darlehensvolumen der L-Bank liegt mit 134,1 Millionen Euro um 72,6 Prozent über dem des Vorjahres. Insgesamt wurden von der Staatsbank des Landes Baden-Württemberg Investitionen von 176,1 Millionen Euro angeregt.

Unter den geförderten Unternehmen sind 110 Gründerinnen und Gründer. Sie erhielten Darlehen über 28,8 Millionen Euro. An 198 etablierte mittelständische Unternehmen wurden Fördermittel in Höhe von rund 105,3 Millionen Euro ausgezahlt.

Fast 650 neue Arbeitsplätze im Nordschwarzwald

648 neue Arbeitsplätze werden dadurch im Bereich der IHK Nordschwarzwald geschaffen – 161 durch Existenzgründer und Übernehmer, 487 durch etablierte Unternehmen.

Bei der Pro-Kopf-Förderung liegt der Bereich der IHK Nordschwarzwald mit 221 Euro pro Kopf im guten Mittelfeld hinter der IHK Südlicher Oberrhein (270 Euro pro Kopf) oder den Kammerregionen Schwarzwald-Baar-Heuberg und Bodensee-Oberschwaben mit je 266 Euro pro Kopf oder der IHK Freiburg (255 Euro pro Kopf). Zum Vergleich: Für den Raum der IHK Karlsruhe wurden 87 Euro pro Kopf an Fördergeldern ausgegeben.

Neue Ideen fördern

Die L-Bank fördert junge Unternehmen, die mit ihren neuen Ideen und Konzepten zur breiten unternehmerischen Vielfalt beitragen. Die durch ihren Wagemut andere bestärken, ihrem Beispiel zu folgen. Dabei unterstützt die Landesbank den Mittelstand – angefangen bei der Vergabe von Startkapital über den digitalen Wandel und die Umsetzung von Klimaschutz-Maßnahmen bis zu Entwicklungsvorhaben im ländlichen Raum.

In der Wirtschaftsförderung wendet die L-Bank hohe Fördersummen auf, um kleine und mittelständische Unternehmen im Land voranzubringen sowie Start-ups und junge Unternehmen zu fördern. Damit soll die Zukunft des Mittelstands gesichert werden.

Mit Innovations- oder Existenzgründungsfinanzierungen will die L-Bank ganz gezielt die Wirtschaftskraft von Unternehmen im ganzen Land stärken. Mit der „Startfinanzierung 80“ bietet die L-Bank jungen Unternehmen ein Förderdarlehen, das zusätzlich zu 80 Prozent von der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg abgesichert ist.

Hilfe für marktnahe Forschung und Entwicklung

Ferner finanziert das Kreditinstitut in der Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Karlsruhe und einer Niederlassung in Stuttgart die marktnahe Forschung und Entwicklung (FuE), die das antragstellende Unternehmen selbst durchführt. Dazu zählen Aufwendungen im Zusammenhang mit der Aufnahme neuer Produkte in das Produktionsprogramm, der Einführung neuer Produktionsverfahren, der Einführung neuer Dienstleistungen oder der wesentlichen Weiterentwicklung von vorhandenen, selbst entwickelten Produkten, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen.

Doch nicht nur Neugründungen, sondern auch Übernahmen und Nachfolge sind ein wichtiges Thema. So ist auch die Unterstützung beim Generationenwechsel ein Schwerpunkt der Existenzgründungsförderung.

Technologieparks fördern Wissenstransfer

Ideen brauchen Kapital und einen passenden Raum für die Umsetzung. Vorangetrieben von der Landesregierung hat sich in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren eine vielschichtige, ausdifferenzierte Clusterlandschaft herausgebildet. Mit den Technologieparks der L-Bank unterstützt das Kreditinstitut diese Clusterpolitik und trägt dazu bei, sie zu einer regionalen Innovationspolitik auszubauen. Die Technologieparks fördern an ihren Standorten in Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen, Reutlingen, Mannheim und künftig auch in Freiburg den Wissens- und Technologietransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft. 

Ferner fördert die Landesbank Wohnraum und Familien, wobei Bildung und Soziales hier als wichtige Faktoren für die Zukunft des Landes gesehen werden. 

Die Finanzierungsangebote der L-Bank richten sich an alle, die ein Unternehmen gründen oder übernehmen wollen oder einen bereits etablierten Betrieb führen. Gemeinsam mit den Wirtschaftskammern und der Bürgschaftsbank bietet die L-Bank regelmäßig Finanzierungs-sprechtage an. Fachleute beraten dabei zu den Themen Gründung, Selbstständigkeit und Finanzierung. 

INFOS

Termine in der Region und Anmeldungen zu den Finanzierungssprechtagen: IHK Nordschwarzwald, Telefon (07231) 201-0.

Weitere Infos zu den Beratungsmöglichkeiten und Förderprogrammen der L-Bank unter www.l-bank.de/beratung oder Telefon (0711) 122-2345.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!