Die neu entwickelte digitale Plattform WirtschaftsKRAFTplus werden wir gerne als Partner-Medium nutzen, um die Wirtschaftsregion Nordschwarzwald in seiner Vielfalt zu zeigen und über unsere vielfältigen Projekte zu berichten.

Jochen Protzer

Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Kräftemessen der Digital-Helden im virtuellen Raum – Studierende der Hochschule Pforzheim entwickeln Konzeption des Junior Agency Awards

Bei Deutschlands anspruchsvollstem Hochschulwettbewerb im Bereich Werbung traten vier Teams gegeneinander an. Konzipiert und umgesetzt wurde die Veranstaltung im Livestream von Studierenden der Hochschule Pforzheim.
Die Siegertrophäen des Junior Agency Awards. ©GWA

Von Gerd Lache | 19.02.2021

Es war eine enorm beeindruckende Erfahrung, wie viel Herzblut die studentischen Teams in die Ausarbeitung ihrer Kampagnen stecken. Strategie und kreative Exekution werden hier bis ins kleinste Detail durchdacht und es ist auch zu sehen, wie beeindruckt die Jury von der Professionalität ist.
Ralf Nöcker, Geschäftsführer des GWA, Gesamtverband Kommunikationsagenturen

Erstmals fand mit dem Junior Agency Award der anspruchsvollste Hochschulwettbewerb im Wintersemester 2020/2021 in digitaler Form statt. Im Rennen um den ersten Preis traten vier Teams der Hochschulen Düsseldorf, Mannheim, Dortmund und Darmstadt gegeneinander an. Gemeinsam mit betreuenden Agenturen entwickelten sie spannende Kommunikationslösungen für ihren Kunden, heißt es in einer Mitteilung.

Studierende der Hochschule Pforzheim setzten das Motto des 36. Junior Agency Award und konzipierten das Event. ©HochschulePforzheim

Studierende der Hochschule Pforzheim entwickelten die Eventkonzeption und setzten sie unter dem Motto „Digital Heroes – Mask Up“ um. Für Elke Theobald, leitende Professorin der Hochschule Pforzheim, war es „eine große Ehre und eine spannende Aufgabe.“ Sowohl die teilnehmenden Teams hätten großartige Arbeit geleistet, wie auch die Studierenden der Hochschule Pforzheim. Rund 1.700 Personen verfolgten den Livestream und fieberten gemeinsam mit den Teams. 

Das Team der Medienakademie Dortmund errang mit einer Kampagne für die gemeinnützige Organisation DKMS den ersten Platz. ©HochschulePforzheim

Gold erhielt das Team der Medienakademie Dortmund. Es entwickelte eine Kampagne für die DKMS, gemeinnützige GmbH, in Tübingen. Ihr Haupttätigkeitsfeld ist die Registrierung von Stammzellspendern, mit dem Ziel, weltweit Blutkrebspatienten mit einer Stammzelltransplantation eine zweite Lebenschance zu ermöglichen. In Kooperation mit der Agentur Leagas Delaney erarbeitete das Gewinnerteam ein Konzept, mit dem es die junge Zielgruppe für das Thema Stammzellenspende sensibilisieren möchte.

Die silberne Junior-Trophäe teilen sich die Teams der Hochschule Düsseldorf und Mannheim. Gemeinsam mit der Agentur TBWA entwickelte die Hochschule Düsseldorf ein Konzept, um Begeisterung für die Reinigungsmittel von Love Nature zu schaffen. Die zweite silberne Trophäe ging an die Hochschule Mannheim, deren Team gemeinsam mit der Coaching Agentur PUK eine Imagekampagne für die Deutsche Bank entwickelt haben, mit dem Ziel die Kulturbranche aufgrund der negativen Pandemieauswirkungen zu unterstützen.

Bronze geht an die Studierenden der Hochschule Darmstadt. In Kooperation mit der Coaching-Agentur Leo Burnett möchten sie mit ihrem Konzept die Kommunikation des Automobilherstellers Jeep in der Öffentlichkeit modernisieren.

Den Publikumspreis schließlich errang in einem Online-Voting das Team Darmstadt.

Die neunköpfige Jury, bestehend aus kreativen Köpfen der Marketing- und Werbebranche, bewertete die Professionalität der Studenten, ebenso wie die Kreativität und Umsetzung des Kommunikationskonzeptes. Mit dem Motto „Digital Heroes, Mask-Up!“ wurde beim 36. Junior Agency Awards „nicht zu viel versprochen“, sagte sagte Juryvorsitzende Brigitte Gaiser, Marketing-Professorin an der Hochschule Pforzheim. Die Teams, ebenso wie das Organisationsteam hätten mit ihren kreativen Ideen und ihrer Professionalität begeistert.


HINTERGRUND

GWA ist der Gesamtverband Kommunikationsagenturen, ein eingetragener Verein. Er ist die Interessenvertretung deutscher Kommunikations- und Werbeagenturen mit Sitz in Frankfurt am Main und Berlin. Der GWA spricht für die Agenturbranche gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Die über 100 Mitglieder gehören zu den führenden Kommunikationsagenturen in Deutschland. Die Mitgliedschaft im GWA ist ein Qualitätssiegel, denn Voraussetzung dafür ist neben einer gewissen Marktgröße auch die Fähigkeit der Agentur zur ganzheitlichen Markenführung. 

Die GWA Junior Agency gilt als Deutschlands anspruchsvollster Hochschulwettbewerb für Marketingkommunikation. Studierende aus den Bereichen Marketing und Design verschiedener Hochschulen erarbeiten seit 2002 gemeinsam mit Werbeagenturen jeweils ein Semester lang Kommunikationslösungen und Kampagnen für reale Kunden und Herausforderungen. Höhepunkt ist der GWA Junior Agency Tag. Hier kommen alle Teams an einer gastgebenden Hochschule zusammen und präsentieren einer Jury ihre Ideen und Lösungen in einem Pitch. Die Jury aus Agenturmanagern, Marketingexperten aus Unternehmen, Professoren und Journalisten bewerten die Präsentationen und vergibt den Junioren in Gold, Silber und Bronze.

Die Hochschule Pforzheim genießt mit ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Technik sowie Wirtschaft und Recht – nach eigenen Angaben einen erstklassigen Ruf. Die Fakultäten verbinden Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Diese Kombination mache die Hochschule auch zu einem attraktiven Wissenschafts- und Forschungspartner für die regionalen und überregionalen Unternehmen. Mit den rund 6.200 Studierenden sei Pforzheim eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften des Landes Baden-Württemberg.

VIDEO: Image-Film der Hochschule Pforzheim

Das könnte Sie
auch interessieren

Zurück in den Beruf – Telefonaktionstag der Arbeitsagentur am 4. März 2021
25. Februar 2021
Fragen zum beruflichen Wiedereinstieg beantworten am Donnerstag, 4. März 2021, von 9 bis 15 Uhr die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit Nagold-Pforzheim, Hayat Allouss und Stefanie Matthes-Baum....
Foto: Sophia Zundel/Hochschule Pforzheim
„Factory Space“ jetzt digital: Virtuelle Workshops zur Studien- und Berufsorientierung
25. Februar 2021
Pandemiebedingt schlägt die Hochschule Pforzheim mit ihrem Projekt "Factory Space" neue Wege ein und kommt auf die Bildschirme der Schüler und Schülerinnen....
Wirtschaftsjunioren Nordschwarzwald wollen in diesem Jahr „Veränderung gestalten“
25. Februar 2021
Die Mitgliederversammlung der Wirtschaftsjunioren (WJ) Nordschwarzwald fand erstmals digital statt. Ein Novum, dem auch das Jahresmotto Rechnung trägt: Veränderung gestalten....
Erster digitaler Bahnhofssupermarkt in Baden Württemberg eröffnet
25. Februar 2021
Der Bahnhof in Renningen (Kreis Böblingen) zählt zu den deutschlandweit insgesamt 16 Zukunftsbahnhöfen. An ihnen testet die Deutsche Bahn innovative Konzepte und Projektideen. Seit Anfang dieser Woche gibt es in Renningen einen voll digitalisierten Minisupermarkt, der rund u...
Virtueller Austausch über barrierefreies Tourismusangebot für Pforzheim und den Enzkreis
24. Februar 2021
Die Tourismusverantwortlichen vom Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) und dem Landratsamt Enzkreis, Isabell Prior und Jochen Enke, haben zusammen mit den Inklusionsbeauftragten, Anne Marie Rouvière-Petruzzi und Mohamed Zakzak, zahlreiche Institutionen und Touristik...
„Wirtschaft neu denken! Warum wir endlich eine carezentrierte Ökonomie brauchen…“ kostenloser Oline-Vortrag
24. Februar 2021
In einem Zoom Vortrag am 01.März.2021 spricht Uta Maier Gräfe u.a darüber warum (un-) und unterbezahlte Sorgearbeit das Fundament allen Wirtschaftens ist....
Intelligente Fahrzeugtüren mit Stopp-Funktion. Ein Studentenprojekt.
24. Februar 2021
Vier Studenten und ein Projekt. Ein unbedachter Moment, eine zu enge Parklücke, ein zu schwungvolles Öffnen und der Schaden ist da: Nicht selten verursachen wir mit unserer Autotür Schrammen – zum Beispiel an neben uns parkenden Fahrzeugen. Dieser Problematik wollen Studiere...
Schwarzwald Genuss-Award kuckuck 21
23. Februar 2021
Um die Gastgeber für ihre Innovationskraft und ihr Engagement zu würdigen, gibt es seit 2019 diese besondere Auszeichnung: den kuckuck. Unter den aktuellen Finalisten sind auch Lokalitäten aus dem Nordschwarzwald dabei, sie sind von Pforzheim quasi nur einen „Katzensprung“ ...
Digitales Konzept für „Jugend forscht 2021“
23. Februar 2021
Mit großem Einsatz und dem gemeinsamen Willen den Regionalwettbewerb Pforzheim/Enz auch in diesem Jahr durchführen zu können, haben sich der städtische Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP), die Hochschule Pforzheim und die Netze BW als Paten zusammenges...
Mit Null Prozent in die Fastenzeit – Weniger Kalorien und entzündungshemmende Wirkung: Zu alkoholfreiem Bier greifen sogar Sportler
23. Februar 2021
In der Fastenzeit keinen Alkohol trinken – selbst mit alkoholfreien Bieren ist das schwierig, weil die herkömmlichen Getränke einen Restanteil von bis zu 0,5 Prozent haben. Anders dagegen die Schwarzwaldbrauerei Alpirsbacher. Sie hat ein Null-Prozent-Gebräu. Die Alkoholfreie...