WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Happy Birthday! Hochschule Pforzheim bietet seit 20 Jahren renommierten Masterstudiengang.

Vor 20 Jahren wurde der Masterstudiengang „Creative Communication & Brand Management“ aus der Taufe gehoben – ein Studiengang, der in dieser Form in Deutschland wie im Ausland einzigartig ist.
Die Gründungsprofessoren des international erfolgreichen Master-Programms Creative Communication & Brand Management, Professorin Dr. Brigitte Gaiser und Professor Richard Linxweiler, wurden mit einer Jubiläumsfeier verabschiedet. Foto: Michael Karalus / Hochschule Pforzheim

Schwer zu kopieren.

„Die hohe Qualität des Programms wird unterstrichen durch hervorragende Ranking-Ergebnisse und die internationale Akkreditierung durch die renommierte US-Organisation AACSB.“
Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim

Der Masterstudiengang „Creative Communication & Brand Management“ ist eine internationale Erfolgsgeschichte, auf die die Hochschule Pforzheim stolz ist.

Es ist aufwändig, Betriebswirtschaft und Gestaltung unter einen Hut zu bringen.

Professor Dr. Fernando Fastoso

Coronabedingt musste die Feier zum 20-jährigen Bestehen online stattfinden. Rund 100 Absolventen des Studiengangs hatten sich vor den Bildschirmen versammelt.

Videogrüße erreichten die Gründungsprofessoren Dr. Brigitte Gaiser und Richard Linxweiler nicht nur aus Hamburg, sondern auch aus Thailand.

Der Masterstudiengang hat es in sich: durch die Kombination von Marketingkommunikation, Markenmanagement und Design lernen die Studierenden alle notwendigen Fähigkeiten, um komplexe Probleme der Markenkommunikation an der Schnittstelle zwischen Marketing und Design/Kreativität zu lösen.

„Die hohe Qualität des Programms wird unterstrichen durch hervorragende Ranking-Ergebnisse und die internationale Akkreditierung durch die renommierte US-Organisation AACSB“, betonte Professor Dr. Ulrich Jautz, Rektor der Hochschule Pforzheim, in seinem Grußwort. Der Studiengang passe perfekt zum Profil der Hochschule, das unter anderem auf Internationalität ausgerichtet ist.

Der Kunde herrscht mit dem Smartphone

In seiner Festrede betonte Alumnus Tim Alexander die Vorteile der im Studiengang angebotenen Kombination. Alexander leitet seit Oktober 2019 den neu gegründeten Bereich Kundenmanagement der Private Bank der Deutschen Bank als Chief Marketing Officer und Chief Experience Officer. Ziel des Bereichs ist die Schaffung von markentypischen und ganzheitlichen Kundenerlebnissen, die begeistern und zur Weiterempfehlung führen. „Der Kunde ist nicht mehr der König“, so Alexander, „sondern allmächtig. Er herrscht mit dem Smartphone. Ständig.“ Kunden, Mitarbeiter und Bewerber müssten individuell angesprochen werden, Mitarbeiter seien heute die besten Werbeträger des Unternehmens. Nicht mehr die Marke, das Produkt halte heute den Kunden – sondern die Erfahrung, die ihm geboten werde.
Den Abschluss machte Professor Dr. Fernando Fastoso, der als Stiftungsprofessor die Nachfolge der beiden in den Ruhestand gehenden Gründungsprofessoren zum Wintersemester 2020 antrat. „Ich freue mich, meine internationale Perspektive in diese Stiftungsprofessur einbringen zu können. Hauptziel der Stiftungsprofessur wird sein, die Verbindungen zwischen Hochschule und Luxusindustrie zu verstärken, um angewandte Forschung zu High-Value Brands mit den exzellenten Studierenden, über die Pforzheim verfügt, voranzutreiben”, so Fernando Fastoso. Der Studiengang sei international so einzigartig, da er schwer zu kopieren sei: „Jeder redet heute von Interdisziplinarität, aber es ist aufwändig, Betriebswirtschaft und Gestaltung unter einen Hut zu bringen. Neue Techniken sowie Nachhaltigkeit und Ethik werden zunehmend die Zukunft bestimmen.“

pm/tm

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!

Das könnte Sie
auch interessieren

Schwarzwälder Uhrenträger vom Goldgräber-Fieber erfasst
11. Juni 2021
Uhren-Verkäufer aus dem Schwarzwald wurden in früheren Jahrhunderten regelrecht von Goldgräberstimmung erfasst. Ihre tickenden Waren konnten sie in zahlreichen Ländern als sogenannte Uhrenträger absetzen. Rasch gelangten sie zu Wohlstand. Sie investierten ihre Gewinne zuhaus...
Energie neu gedacht. Praxistipps für den Mittelstand.
10. Juni 2021
Tipps für den Mittelstand: Die Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald und die Wirtschaftsjunioren Karlsruhe informierten bei einer ersten, gemeinsamen Onlineveranstaltung über hilfreiche Maßnahmen in Sachen Energiebeschaffung....
Kevin Lindauer zum Golden Sunday: „Zukünftig sind hybride Verkaufskonzepte und Geschäftsmodelle gefragt“
10. Juni 2021
Pforzheim/Enzkreis. Mit dem Golden Sunday, dem ersten verkaufsoffenen Sonntag in Pforzheim in digitaler Form, setzt das Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) mit Unterstützung von PZ-Medien auf ein Onlineprojekt, das den lokalen Einzelhandel nach der Corona-Zwangspau...
Blanco glänzt mit bärenstarker Bilanz: Oberderdinger Spülenhersteller blickt auf Rekordjahr zurück
10. Juni 2021
Den Wunsch nach einem behaglichen Zuhause, einer neuen Küche haben sich auch im vergangenen Jahr sehr viele Menschen erfüllt. Nach einem anspruchsvollen Jahr 2020, das mit einem Rekordumsatz abgeschlossen werden konnte, blickt der Oberderdinger Spülenhersteller optimistisch ...
Digitale Buchhaltung aus Offenburg
09. Juni 2021
"Als ein Kommilitone auf mich zukam und meinte, er bräuchte eine Software zum Rechnungen schreiben, war die Idee geboren", erzählt Fabian Silberer. Er spricht von einer unglaublichen Chance und träumt groß. Jetzt hat sich sevDesk frisches Kapital in Höhe von 50 Millionen Eur...
Quantencomputer lassen Supercomputer blass aussehen.
08. Juni 2021
Gemeinsam mit über 20 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ruft das Fraunhofer IAO im Rahmen des SEQUOIA-Projekts ein Unternehmensnetzwerk ins Leben. Im Fokus stehen dabei der Austausch über aktuelle Entwicklungen des Quantencomputings sowie die Erarbeitung von konkret...
Praxisberichte über Fachkräfte-Gewinnung im Ausland – Kostenfreies IHK-Webinar
07. Juni 2021
Einblicke in die Personalgewinnung und Beschäftigung von internationalen Fachkräften aus Sicht von Unternehmen und deren Personalverantwortliche erhalten Teilnehmende in einer kostenfreien Online-Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nordschwarzwald....
PTV Group hebt Geschäftsmodelle in die Cloud und fokussiert auf Nachhaltigkeit
07. Juni 2021
Die Karlsruher PTV Group, eine 100-prozentige Tochter der Porsche SE, beschleunigt ihre strategische Neuausrichtung. Cloud-Geschäftsmodelle und Fokus auf Nachhaltigkeit sind dabei zwei wesentliche Stichworte. Ein Bicyle-Planer beispielsweise unterstützt Städte bei der schnel...
Trauer um badische Wahl-Hawaiianerin Brigitte Baccus
07. Juni 2021
Vielen deutschen Hawaii-Reisenden ist der Name Brigitte Baccus wohl bekannt. Mit ihrer Agentur in Honolulu vermittelte die gebürtige Baden-Badenerin individuelle kleine Hotels und Privatpensionen. Im Mai 2021 ist Brigitte Baccus nach schwerer Krankheit in ihrem Haus in Waiki...
IHK Nordschwarzwald sucht Hauptgeschäftsführung für die Zeit ab 2023
07. Juni 2021
IHK-Hauptgeschäftsführer Martin Keppler wird nach 34 Dienstjahren bei der IHK Nordschwarzwald Ende 2022 im Alter von 67 Jahren in den Ruhestand gehen. Doch bis es soweit ist, hat er „noch einiges vor“, wie er sagt. Die Kammer ist jetzt schon auf Nachfolgesuche....