Zitat Autor
WirtschaftsKRAFTplus ist in der Tat ein „Plus“ – ein Mehr an Themen, an Hintergründen und an Aktualität. Mit dieser Plattform wird die wirtschaftliche Kompetenz des Standortes Pforzheim medial begleitet und weit in die Region getragen.

Oliver Reitz

Direktor des Eigenbetriebs Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP)

Newsletter Anmeldung

+ monatliche Erscheinung
+ aktuelle Themen und wichtige Termine
+ neue Unternehmensportraits und Firmenprofile
Datenverarbeitungshinweis*

Die digitale Ausbildungsmesse aus der Druckerei und dem PZ-Forum ging erfolgreich über die Bühne.

Der Live-Stream diente als Alternative zu klassischen Ausbildungsmessen, die aufgrund der aktuellen Corona-Regeln vielerorts leider nicht stattfinden können. Das innovative Projekt überzeugte sowohl Organisatoren und Teilnehmer.
Die digitale Ausbildungsmesse war ein voller Erfolg. Laura Cichecki von TV-BW im kurzweiligen Gespräch mit einer Unternehmensvertreterin von G.Rau. Foto: Screentshot Tanja Meckler

von Tanja Meckler

"Das Live Streaming mit der Darstellung von verschiedenen Unternehmen war für uns ein völlig neues Format. Als Veranstalter hat man vor so einem Projekt gehörigen Respekt. Umso erfreuter kann ich heute sagen, dass es eine tolle Veranstaltung war. Es ist gelungen, unseren Partnern einen tollen Rahmen für die Präsentation ihrer Unternehmen und Ausbildungsberufe zu schaffen."
Wolfgang Altmann, Wolfgang Altmann, Geschäftsführer von Info Media und Mitgründer des Ausbildungsmagazins „Mein Karrierestart“

Am vergangenen Donnerstag war es soweit, pünktlich um 14.25 Uhr startete der Live Stream. Gedreht und interviewt wurde an zwei attraktiven Locations: dem PZ-Forum und der Druckerei des PZ-Medienhauses.

Insgesamt vierzehn Unternehmen aus Pforzheim und der Region präsentierten sich in kurzen Talks und gaben interessante Einblicke in den jeweiligen Berufsalltag. Laura Cichecki von TV-BW und Maximo Gonzales von pz-news führten souverän durch die Veranstaltung. Wie geht es nach dem Schulabschluss weiter? Wie sieht der Ausbildungsmarkt in Corona-Zeiten aus? Welche Chancen und Herausforderungen gibt es für Ausbildungssuchende? Schülerinnen und Schüler die gerade vor dem Abschluss stehen gehen eine Menge wichtiger Fragen durch den Kopf. Einige davon konnten am Donnerstag beantwortet werden. In der Region gibt es viele attraktive Arbeitgeber und ein breites Angebot an Ausbildungsplätzen. Und auch für das im September beginnende Ausbildungsjahr gibt es noch einige freie Stellen.

Die Idee eine digitale Ausbildungsmesse für Pforzheim und die Region zu gestalten hatten die Macher von „Mein Karrierestart“. Schülerinnen und Schüler sollten in dieser Corona gebeutelten Zeit nicht einfach hängen gelassen werden. Deshalb sollten die Ausbildungsbetriebe zumindest auf den Bildschirm gebracht werden und auch die interaktive Chat Möglichkeit sollte geboten sein. Um diese Idee Wirklichkeit werden zu lassen bündelte das PZ-Medienhaus seine Kräfte und dann hieß es volle Fahrt voraus! Vertreter aus 14 Unternehmen, zwei Standorte, mehrere Kamerateams, Liveschnitt, Chat-Betreuung – der Ablauf des digitalen Live-Events erforderte viel Organisationsgeschick und war für alle beteiligten Akteure in gewisser Weise Neuland. Selbstverständlich wurden alle Anwesenden vorab negativ auf Corona getestet. Die Mühe neue, innovative Wege zu gehen hat sich in jedem Fall gelohnt. Das Zusammenspiel klappte perfekt.

Organisatoren und auch Teilnehmer zeigten sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden.

Das Live Streaming mit der Darstellung von verschiedenen Unternehmen war für uns ein völlig neues Format. Als Veranstalter hat man vor so einem Projekt gehörigen Respekt. Umso erfreuter kann ich heute sagen, dass es eine tolle Veranstaltung war. Es ist gelungen, unseren Partnern einen tollen Rahmen für die Präsentation ihrer Unternehmen und Ausbildungsberufe zu schaffen.

Wolfgang Altmann, Geschäftsführer von Info Media und Mitgründer des Ausbildungsmagazins „Mein Karrierestart“

Per Smartphone oder Computerbildschirm konnten Interessierte die Veranstaltung miterleben. Die Jugendlichen hatten über facebook, youtube oder auch instagram die Chance sich interaktiv zu beteiligen und Fragen zu stellen. Die Ausbildungssuchenden waren vor allem an den individuellen Voraussetzungen,Übernahmechance und Weiterbildungsmöglichkeiten interessiert.

Für die technische Realisierung verantwortlich war TV-BW Medienproduktionen, die hauseigene Videoproduktionsfirma. Sie koordinierte den Live Schnitt und sorgte dafür, dass der Stream ins Netz kam. Organisatoren und auch Teilnehmer zeigten sich mit der Veranstaltung sehr zufrieden. Für die Unternehmensvertreter*innen war die digitale Plattform eine tolle Chance auf viralem Wege den Draht zu den Jugendlichen zu finden. Einige hatten sogar praktische Beispiele mitgebracht, um zu veranschaulichen welche Aufgaben um Beispiel einem angehenden Werkzeugmacher stellen. Mit viel Freude und einem empathischen Auftreten warben Sie für ihr jeweiliges Ausbildungangebot. Neben den fachlichen Aspekten wurde auch die soziale Komponente betont. Denn künftige Azubis dürfen sich in den verschiedenen Betrieben auf ein für Sie individuell gestaltetes Paket freuen. Neben Ausflügen und sportlichen Aktionen gehören dazu beispielsweise auch gemeinsame Essen-Events. Denn der Einstieg und die Integration ins Berufsleben von Anfang an Spass machen.

Jetzt Newsletter abonnieren und von vielen Vorteilen profitieren!